Von Bethlehem auf den Johannesberg: Junge Menschen verteilen das Friedenslicht

Pfadfinder spenden Freude

Hüten das Friedenslicht: Die Pfadfinder Daniel Roslik, Fabian Orth, Jonas Banysch und Kubat Cevic. Foto: Schmidl

Bad Hersfeld. Schneefall und eisige Kälte konnten die Bad Hersfelder Pfadfinder vom Stamm Mückenstürmer von ihrem Vorhaben nicht abhalten. Schon gar nicht, weil sie sich erstmals die schöne Aufgabe, das Friedenslicht aus Bethlehem direkt zu den Menschen zu bringen, auf die Fahne geschrieben haben.

Etwa neunzig zumeist betagte Frauen und Männer, die den Aussendungsgottesdienst am 4. Adventssonntag in der Johanneskirche nicht besuchen konnten, hat Pfarrerin Petra Schwermann ausgewählt. „Wer übernimmt welche Route?“ war da zunächst die organisatorische Frage. Schnell waren den drei Gruppen die einzelnen Straßen zugeteilt worden. Begleitet von Sandra Hoffmann, Dimitri Siegried und Florian Winkler machten sich die zehn bis vierzehn Jahre alten „Luchse“ mit Laternen, kleinen Gläsern und Teelichtern auf den Weg.

Fabian Orth war am 3. Adventssonntag zum ersten Mal beim Aussendungsgottesdienst in der Fuldaer Christuskirche dabei. Andere aus der Gruppe sind schon seit Jahren eingebunden, das Friedenslicht durch Verteilen in ein Lichtermeer zu verwandeln.

Skepsis verflog schnell

Die wenigen Gemeindemitglieder, die vorab von der schönen Überraschung am frühen Abend wussten, freuten sich schon auf den Besuch. Andere öffneten zunächst zögerlich die Tür. Doch die Skepsis verflog schnell, als die jungen Menschen ihr Ansinnen, mit dem Licht eine Freude zu machen, den Hausbewohnern übermittelten. Einfach so, ohne eine Spende zu erwarten. Das überraschte und rührte die so Beschenkten zutiefst. Herzliche Dankesworte und gute Wünsche begleiteten die Pfadfinderin und die Pfadfinder, die etwa drei Stunden auf dem Johannesberg unterwegs waren. Ziemlich durchgefroren trafen sich die Gruppen anschließend zu einer Probe für den Gottesdienst am Sonntag, den die Pfadfindergruppe gestaltet hat.

Von Gudrun Schmidl

Kommentare