Firma Martin Biel in Bad Hersfeld feiert Jubiläum: 125 Jahre Hüte, Pelze und Leder

Von Pelzen zum Leder

Mit dem Bau der Hochbrücke in 1967 wurde das Geschäftshaus in der Breitenstraße abgerissen und durch einen Neubau an der Einmündung zur Rosmaringasse ersetzt.

Bad Hersfeld. Es sind individuelle Geschäfte wie die Firma Leder- und Hutmoden Biel, die Einkaufsstädte wie Bad Hersfeld unverwechselbar machen. Seit 125 Jahren bekommt der Kunde in dem inhabergeführten Geschäft fachkundige Beratung und ein sorgfältig ausgesuchtes Angebot namhafter Lieferanten.

Im September 1888 eröffnete der Hutmachermeister Martin Biel, der Großvater des heutigen Geschäftsinhabers, in der Breitenstrasse in Bad Hersfeld sein Hutgeschäft. Nach seinem Tod 1939 führte seine Ehefrau das Geschäft weiter, bis der Sohn Johannes Biel, nach Ausbildung und Krieg, ab 1945 die Firma übernahm. Johannes Biel, genannt „Biele Häns“, war nicht nur Hutmachermeister, sondern auch Kürschnermeister und Tierpräparator. Er erweiterte das Sortiment um Pelze, die auch in der eigenen Werkstatt gefertigt wurden, und um Tierpräparationen.

1967 wurde das Haus in der Breitenstraße wegen einer neuen Straßenführung abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. In diese Zeit fiel auch die zunehmende Nachfrage nach Pelzbekleidung, denn in den wirtschaftlichen Aufschwungjahren war der Pelzmantel ein beliebtes Kleidungsstück.

Anfang der 1970er Jahre übernahm der Sohn Kürschnermeister Reinhold-Martin Biel das Geschäft von seinem erkrankten Vater. Die Stadtsanierung und Errichtung einer Fußgängerzone in Bad Hersfeld brachten die Entscheidung für eine Standortveränderung mit sich. Biels bauten 1977 ein neues Wohn- und Geschäftshaus in der Badestube 6.

Die Verkaufsräume wurden erweitert und auf zwei großzügigen Etagen Pelzjacken und -mäntel, Lammfellbekleidung und Kopfbedeckungen angeboten. In der Kürschnerwerkstatt wurden Pelze angefertigt und vielfältige Serviceleistungen ausgeführt.

Ab Mitte der 1980er Jahre veränderte sich der Schwerpunkt des Warenangebots von der Pelzkonfektion weg hin zu mehr Lederbekleidung. In der Werkstatt wurden jetzt Modernisierungen und Umarbeitungen von Pelzen vorgenommen.

Heute bietet die Firma Biel Lederbekleidung für Damen und Herren, Kopfbedeckungen jeglicher Art, ergänzt durch Accessoires wie Schals, Gürtel und Handschuhe. In der Werkstatt werden Änderungen an Lederkleidung und Reparaturen vorgenommen.

Reinhold-Martin Biel führt das Fachgeschäft mit seiner Frau Christina. Ihr Anspruch ist es, ausgesuchte Waren, fachkundige Beratung und kundenorientierten Service anzubieten. (red)

Kommentare