Bad Hersfelder Haushalt 2015: Neues System durch Umstellung auf Doppik

Pause beim Bürgerdialog

Bad Hersfeld. Der Bürgerdialog zum Bad Hersfelder Haushalt macht in diesem Jahr Pause. Hintergrund ist die Umstellung der Etat-Systematik auf die Doppische Buchführung.

Im vergangenen Jahr hatte erstmals eine Online-Befragung unter dem Titel „Bürgerdialog zum Haushalt 2014“ stattgefunden. In dieser vielbeachteten Aktion konnten die Einwohner der Stadt Vorschläge zur Abdeckung des Haushaltsdefizits einbringen.

Diese Form der Bürgerbeteiligung wird für dieses Jahr ausgesetzt. Der Haushalt für das Jahr 2015 wird nämlich von der kameralistischen auf die sogenannte Doppische Buchführung umgestellt. Mit der gesetzlich vorgeschriebenen Umstellung wird ein völlig anderes System im Bad Hersfelder Haushalt notwendig.

Das bedeutet vielfältige Neuerungen und Umstellungen für Verwaltung und Stadtpolitiker. Zudem hat sich die Stadtverordnetenversammlung das ehrgeizige Ziel gesetzt, trotz der neuen Struktur den Haushalt 2015 im Dezember zu beschließen.

Wieder im Herbst 2015

Am Montag dieser Woche hatte Bürgermeister Thomas Fehling dazu im Magistrat mit der Einbringung seines Haushaltsentwurfes auch zeitgerecht den Startschuss gegeben.

Bürgermeister Fehling als Initiator dieser Form der Bürgerbeteiligung verspricht aber: „Es wird im Jahr 2015 auf jeden Fall wieder einen Bürgerdialog zum Haushalt geben, wenn wir im nächsten Herbst auf dem Klavier der neuen Haushaltssystematik wieder routiniert spielen können.“ (red/ks)

Kommentare