Projektwoche „Iss von hier“ führt Schüler an regionale Produkte und das Kochen heran

Pässe für junge Essensexperten

Stolz: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b der Ernst-von-Harnack-Schule präsentieren ihre „Iss von hier“-Pässe.

Bad Hersfeld. Die Ernst-von-Harnack-Schule in Bad Hersfeld beteiligt sich zusammen mit drei weiteren Schulen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg am Projekt „Iss von hier“. Jetzt drehte sich für die Klasse 3b das erste Mal eine Woche lang alles um regionale Landwirtschaft und gesunde Ernährung. Ziel des Ganzen ist es, neue pädagogische Projekte und Aktionen zu erproben, um das Thema „Gesunde Ernährung aus der Region“ dauerhaft im Schulleben zu verankern.

Andere Kulturen

Träger des Projekts ist das Regionalforum Hersfeld-Rotenburg mit finanzieller Unterstützung aus dem Leader-Programm der EU. Umweltpädagoge Johannes Lutz begleitete die Projektwoche in der Ernst-von-Harnack-Schule fachlich. Der Umweltpädagoge am Umweltbildungszentrum Licherode hatte sich angesichts der vielen Nationalitäten an der Harnack-Schule etwas Besonderes einfallen lassen. Zusätzlich zu den Themen Gesundheit und Regionalität sollten sich die Kinder in der Projektwoche auch mit den Essgewohnheiten in anderen Kulturen befassen. Verbindender Begleiter: die Kartoffel.

Und so begann die Projektwoche mit einer Zeitschnur zur Geschichte der Kartoffel. Viele Kinder hatten typische kleine Knabbereien aus den Herkunftsländern ihrer Eltern mitgebracht, so aus Russland, Kasachstan, dem Libanon, Rumänien, der Türkei und der Dominikanischen Republik. Weiter ging es mit Lernstationen, an denen die Kinder sich selbst testeten. Beispielsweise darin, wer Gewürze und Kräuter am Geruch erkennen und wer verschiedene Brotsorten auseinanderhalten kann.

Besonderer Höhepunkt der Woche war ein Besuch auf dem Biohof Sunkel in Oberrode. Mit riesiger Begeisterung haben die Kinder auf dem Hofgut Möhren, Kohlrabi, Rosenkohl, Rote Bete, Steckrüben und Salat geerntet. Das Gemüse vom Bauernhof bildete dann auch gleich die Grundlage für die Kochaktion am vierten Tag der Projektwoche.

Apfel-Tiramisu

Unter Anleitung der Licheröder Köchin Ilona Heußner wurden Kartoffelsuppe, Gemüsewaffeln und Apfel-Tiramisu zubereitet. Schließlich wurden die Kinder mit offiziellen „Iss von hier“-Pässen ausgezeichnet, die sie stolz herumzeigten. Bei der Lernwoche wurden die Jungen und Mädchen nicht nur von Klassenlehrerin Jutta Oehling, sondern auch von zwei Müttern unterstützt.

Kommentare