Sportliches Programm – Festakt am Freitag

Olympia am Obersberg: Gesamtschule feiert 40-jähriges Bestehen

+
Kerngeschäft Unterricht: GSO-Schulleiterin Kerstin Schmidt und ihr Stellvertreter Arne Stückradt.

Bad Hersfeld. Die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro haben bereits begonnen. Zumindest in der Gesamtschule Obersberg (GSO) in Bad Hersfeld, die ihre Festwoche zum 40-jährigen Bestehen unter das Motto „Olympia ruft – Mach mit!“ gestellt hat.

Seit gestern durchlaufen alle 750 Schülerinnen und Schüler drei Tage lang neun Stationen, die sich entprechend des Profils der Schule mit Themenfeldern wie Geschichte, Ernährung, Fairness und anderem mehr beschäftigen – und das immer mit Bezug zu Olympia. Am Donnerstag soll ein Sportfest im Stadion stattfinden, am Freitag dann der Festakt im Audimax, bei dem der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Lutz Wagner einen Vortrag zum Thema „Fair Play und Gerechtigkeit“ halten wird.

Feier mit Musik und mehr

„Wir schauen auf das Aktuelle“, sagt Schulleiterin Kerstin Schmidt, die eine unlangweilige Feier mit Musik und Überraschungen verspricht. Schmidt und ihr Stellvertreter Arne Stückradt sind stolz darauf, dass die Schwerpunkte der GSO – etwa die Musik, der Sport und die Gesundheit – nicht nur schmückende Etiketten sind, sondern feste Bestandteile des Schulalltags. „Das Kerngeschäft ist der Unterricht“, betont Stückradt. Die hohe Zahl der Anmeldungen sehen beide als Bestätigung.

40 Jahre Gesamtschule Obersberg: Unter dem Motto „Olympia ruft – Mach mit!“ wird diese Woche erst im Unterricht mit Sport und Spiel gefeiert, am Freitag dann ganz offiziell beim Festakt.

Das war nicht immer so, denn die GSO hat bewegte Zeiten hinter sich. 1976 ergänzte sie das neu geschaffene und drei Jahre zuvor mit der Oberstufe der Modellschule Obersberg eröffnete Schulzentrum auf dem Obersberg. Die viele Jahre heftig umstrittene Förderstufe, die zunächst lückenhafte Infrastruktur und die Anmutung einer Lernfabrik – darunter litt auch das Image der Schule.

Mittlerweile ist Vieles anders auf dem Berg oberhalb des Hallenbades. Schmidt und Stückradt berichten beispielsweise von problemloser Kooperation mit den Nachbarn der Modellschule und der Beruflichen Schulen.

Das betrifft die gemeinsame Nutzung von Räumen – bei der bevorstehenden Sanierung der Naturwissenschaft wird ein Bereich für MSO und GSO geschaffen – wie auch punktuelle Unterstützung: so übernimmt die BSO das Catering der GSO-Feier, die sich wiederum mit ihrem Chor bei einer BSO-Veranstaltung revanchiert.

Immer besser

Auch ist die Ausstattung der Schule(n) im Laufe der Jahre immer besser geworden: das Hallenschwimmbad gab es von Anfang an, die Großsporthalle und der Sportplatz kamen später hinzu, zuletzt das Audimax und die Mensa. „Es wird jetzt das Schulzentrum, das es eigentlich schon immer sein sollte“, sagt Arne Stückradt.

Kommentare