Verlagsgebäude der HZ und Dorfgemeinschaftshaus Niederjossa können besichtigt werden

Offene Türen beim Tag der Architektur

Verbindet alt und neu: Das Dorfgemeinschaftshaus in Niederjossa. Fotos: Büro Dorbritz

Bad Hersfeld/Niederjossa. Gleich zwei Objekte des Bad Hersfelder Architekturbüros Dorbritz werden am kommenden Wochenende beim Tag der Architektur in Hessen zu sehen sein: Der Neubau der Hersfelder Zeitung in Bad Hersfeld und das Dorfgemeinschaftshaus in Niederjossa.

Das neue Verlagsgebäude der Hersfelder Zeitung dokumentiert die Rückkehr des Verlags in das Zentrum der Stadt. Der Neubau ist ein wichtiger Baustein der Revitalisierung des ehemaligen Industriegeländes des Schildeareals von Bad Hersfeld und symbolisiert am Eingang der neu entstandenen Parkanlage und durch seine leuchtturmartige Ausbildung die Verbindung zwischen Schildepark und Altstadt. Dabei orientieren sich sowohl die Farbigkeit als auch die Materialwahl an den umgebenden Industriedenkmälern. Geöffnet ist es am Samstag, 28. Juni, von 12 bis 15 Uhr. Eine Führung wird um 14 Uhr angeboten. Treffpunkt: Foyer. Der Neu- und Umbau der Alten Schule zum Dorfgemeinschaftshaus in Niederjossa ist Teil des Dorferneuerungsprogrammes. Unter Berücksichtigung der bautechnischen Merkmale des Altbaus fügt sich der neue Gemeindesaal mit flach geneigtem und gefaltetem Dach behutsam in die Architektur des Altbaus ein. Dabei ermöglichen große Deckenoberlichter einen Blick bis zum Dach des alten Schulhauses. Zusammen mit der durch tatkräftige Unterstützung aus der Gemeinde errichteten Platz- und Freiflächenanlage ist ein neuer Ortsmittelpunkt aus Gemeinschaftshaus, Feuerwehr und Bibliothek entstanden. Geöffnet ist es am Sonntag, 29. Juni, von 12 bis 15 Uhr. (red/zac)

Kommentare