Mehr als 200 Gäste beim Frühjahrsempfang

Nordhessens Spitze einig

+
Vorfreude auf die Festspiele: (von links) Landrat Karl-Ernst Schmidt, Handwerkskammerpräsident Heinrich Gringel, Bürgermeister Hartmut Boehmer, IHK-Präsident Dr. Martin Viessmann, Bebras Bürgermeister Horst Groß und Otto Wilke, Kreisbeigeordneter Waldeck-Frankenberg.

Bad Hersfeld. Knapp 280 Gäste aus der nordhessischen Wirtschaft und Politik haben den Frühjahrsempfang von IHK und Handwerkskammer Kassel am gestrigen Abend genutzt, um Hände zu schütteln, bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Andächtig lauschten sie den Ausführungen von Ministerpräsident Roland Koch, der Nordhessen eine beständige Wirtschaftslage trotz Krise bescheinigte.

Lesen Sie hierzu auch:

Koch warnt vor Tabus bei der Spar-Diskussion

Frühjahrsempfang der IHK: Nordhessens Wirtschaft trotzt der Finanzkrise

Und während Koch seine Rede hielt, trommelte ein Mitspieler der GBO Bigband weiter. Allerdings nur mit seinen Fingern auf den Knien und hinter seinen Mitspielern hockend. Unter der Leitung von Helgo Hahn brachte die Schüler-Bigband den richtigen Schwung in die Veranstaltung. Und schickte die geladenen Männer und Frauen mit einer Melodie aus „Rocky“ zum Büfett, wo das Tafelhaus Steinhauer mit zwei Dutzend Servicekräften viele Leckereien aufgetafelt hatte: Von Schweinelendchen bis hin zu leckeren Spießen. Besonders das Bad Hersfelder Schmandmousse mit eingelegten Pflaumen hatte es dem ehemaligen Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Arno Schöter wie Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker angetan. „Ich bin ja eigentlich kein Süßer. Aber das ist himmlisch“, schwärmte Stöcker angetan, während er sich mit seinem Stehtisch-Nachbarn unterhielt. Während die einen noch Messer am Büfett suchten, hatten sich die anderen schon zusammengefunden, um über Geschäfte wie Privates zu reden. Und viele schlossen ihren Abend beim Auftritt von Helen Schneider ab.

Von Judith Strecker

Fotos

Nordhessens Spitze zu Gast im Bad Hersfelder Kurpark

Kommentare