Lehrstellenbörse bei der Arbeitsagentur

Noch rund 210 freie Ausbildungsstellen

+

Bad Hersfeld. Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg immer noch rund 210 freie Ausbildungsstellen gemeldet. Grund für die Arbeitsagentur, in den Ferien noch eine Lehrstellenbörse zu organisieren. Am Donnerstag, 13. August, wird das Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Vitalisstraße 1 in Bad Hersfeld von 14 bis 17 Uhr zum Börsenplatz umfunktioniert.

Im Angebot sind Ausbildungsstellen in nahezu allen Bereichen – von A wie Anlagenmechaniker/in bis Z wie Zweiradmechatroniker reicht die Palette. Bedarf an Nachwuchs besteht im Handwerk (Friseur, Bäcker, Straßenbauer, Maurer, Maler) wie im kaufmännischen Bereich, in der Gastronomie (Köche/Köchinnen, Restaurantfachleute) wie im Verkauf (Fachverkäufer/innen Lebensmittelhandwerk). Auch ausgefallenere Ausbildungsstellen sind noch zu besetzen. So werden zum Beispiel noch junge Menschen gesucht, die Orthopädieschuhmacher/in, Hörgeräteakustiker/in oder Konditor/in werden möchten, heißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitsagentur.

Wer bisher in seinem Wunschberuf noch nichts gefunden hat, der sollte sich bei der Lehrstellenbörse über die Angebote auf dem Markt informieren, sich gegebenenfalls neu orientieren und nach freien Stellen in artverwandten Berufen suchen, rät Pressesprecherin Melanie Bonacker.

Für persönliche Beratungen stehen Berufsberater sowie Vermittler des Arbeitgeberservices zur Verfügung. Die Börse richtet sich auch an Jugendliche, die bisher noch nicht als Bewerber bei der Berufsberatung gemeldet sind. Eine Anmeldung zur Börse ist nicht erforderlich. Das letzte Schulzeugnis sowie Nachweise über Praktika oder besondere Kenntnisse sollten jedoch mitgebracht werden. (red/zac) Kontakt: Tel. 0800 / 4 55 55 00.

Kommentare