Karl Schönholtz über das Kindergarten-Leitbild

Nicht nur „von oben“

Das Leitbild der städtischen Kindergärten in Bad Hersfeld ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Denn was jetzt präsentiert wurde, war nicht nur eine blumig vorgetragene Absichtserklärung mit angehängtem Wunschkatalog, dessen Umsetzung womöglich an den Misslichkeiten des Alltags scheitert. Vielmehr war das Leitbild das Ergebnis eines schon vor drei Jahren eingeleiteten Prozesses, der bereits Erreichtes feststellt und gemeinsame Ziele vorgibt. Weiter ist ungewöhnlich, dass das Leitbild aus den Einrichtungen selbst heraus entstanden ist und nicht übergestülpt wurde. Überzeugungsarbeit war insofern nur intern zu leisten, was das Erarbeitete auf eine ganz andere Basis stellt als „von oben“ Verordnetes. Natürlich hat Bad Hersfeld die einzelnen Elemente dieses Leitbilds nicht erfunden, und selbstverständlich gibt es auch anderswo im Kreisgebiet Betreungseinrichtungen, die vergleichbaren Qualitätsansprüchen genügen wollen. Aber Förderung und Bildung der Kleinsten nicht nur als Lippenbekenntnis zu verstehen, sondern als erst genommenen Auftrag, das ist allemal bemerkenswert.

ks@hersfelder-zeitung.de

Kommentare