Frühstück der Bezirkslandfrauen: Image-Problem schreckt junge Mitglieder ab

Nicht nur Kaffeeklatsch

Spaß beim Frühstück: Als Comedy-Duo Paul und Anneliese Schmidt brachten Michael Fickinger und Susanne Götz die Landfrauen zum Lachen. Foto: Jeuthner

Bad Hersfeld. Mit dem Vorsatz „verweilen, genießen und Kräfte erschließen“ trafen sich die Bezirkslandfrauen zum Frauenfrühstück. Stärken müssen sich die Damen vor allem für „Landfrauen in Form“, das neue Aktionsprogramm des Landfrauenverbandes Hessen. In den nächsten beiden Jahren steht neben Ernährung und Entspannung vor allem Bewegung auf dem Plan.

Unter den Anwesenden war auch Kreisbeigeordnete Elke Künholz, die den Frauen für ihren Einsatz und ihr ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich dankte. Bürgermeister Thomas Fehling lies durch Stadtrat Hans-Georg Vierheller Grüße an die Landfrauen ausrichten.

Ein Frühstück für 300 Leute zu organisieren, stellt eine Herausforderung dar. Damit nicht alle Damen gleichzeitig das Buffet stürmten, hatten die Verantwortlichen auf den Tischen Karten mit verschiedenen Frühlingsgedichten verteilt. Sobald Schriftführerin Christiane Leister das jeweilige Gedicht vorlas, durften sich die Damen dieses Tisches sich am Buffet bedienen. Diese Idee kam bei den Frauen gut an.

Bezirksvorsitzende Annemarie Diemer eine falsche Vorstellung der jungen Leute von den Landfrauen dafür verantwortlich, dass die Landfrauenvereine Probleme damit haben,junge Mitglieder zu werben. „Viele denken doch, die Landfrauen, das sind alte Frauen, die Kuchen backen und Kaffee kochen, weiter nichts“ , klagte Diemer.

Stimmungskanonen

Dass sie richtig für Stimmung sorgen können, bewiesen die Landfrauen während eines Auftritts von Susanne Götz und Michael Fickinger aus Niedenstein.

Als Comedy-Paar Paul und Anneliese Schmidt, oder auch als „KuckAn“, präsentierten sie eine gelungene Mischung aus Klamauk und Akrobatik und lösten beim Publikum tränenreiche Lachsalven aus.

Von Elfriede Jeuthner

Kommentare