40 Jahre Jugendfeuerwehr Bad Hersfeld – Feierstunde in der Citygalerie am Samstag

Nicht nur Familiensache

Wenn der Vater mit dem Sohne ...: Knut Meckbach, Moritz Meckbach, Nils Eckhardt, Niclas Göbel, Jonas Orf, Marius Richter, Roland Rüger, Jörg Göbel, Martin Orf, Thomas Eckhardt und Jürgen Richter (von links) sind bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld aktiv. Foto: FFW

Bad Hersfeld. Die Feuerwehr Bad Hersfeld-Kernstadt hat gleich zwei Gründe zum Feiern. Nicht nur die große 150-Jahrfeier im September bietet Gelegenheit, mit der Feuerwehr in Kontakt zu kommen, auch die Jugendfeuerwehr der Kernstadt feiert einen runden 40. Geburtstag.

Brandschutz im Alltag

Aus diesem Anlass präsentiert sich die Jugendfeuerwehr der Kernstadt am kommenden Samstag ab 10 Uhr in der City-Galerie mit einem umfangreichen Programm der interessierten Öffentlichkeit. Die Jugendlichen werden die Ergebnisse ihrer Arbeit darstellen und über den Brandschutz im Alltag berichten. Dazu haben sie kurze, informative Vorträge vorbereitet, in denen es um das richtige Verhalten beim Brand, die Gefährlichkeit der Rauchgase und die Vorbeugung von Bränden durch Rauchmelder gehen wird. Hierzu wird auch ein Modell zur Verfügung stehen, an dem die Rauchausbreitung in Wohngebäuden demonstriert werden kann. Das umfangreiche Jahresprogramm und die Geschichte der Jugendfeuerwehr wird in einer kleinen Ausstellung sichtbar werden. In einem kurzen Festakt wird sich Bürgermeister Thomas Fehling an die Jugendlichen und die Öffentlichkeit wenden.

Die 1971 von dem damaligen Stadtbrandinspektor Gerhard Nieding gegründete Jugendfeuerwehr hat sich in den vergangenen vier Jahrzehnten stark entwickelt. Wie man auf dem Bild sieht, ist Feuerwehr häufig eine Familiensache, denn die Jugendfeuerwehr bleibt auf lange Sicht das wichtigste Instrument, um Nachwuchs für die Feuerwehr Bad Hersfeld zu werben. Dem Jugendwart der Kernstadt, Roland Rüger, ist es gelungen, mit seiner nachhaltigen Arbeit jährlich vier bis acht neue Mitglieder für die Einsatzabteilung zu gewinnen. Bei einer Gesamtzahl von rund 50 Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren ist dies für eine Stadt dieser Größe ein großer Erfolg, da es zahlreiche andere Freizeitangeboten der Bad Hersfelder Vereine gibt.

Feuerwehrtechnik und mehr

Die Jugendfeuerwehr hat ein umfangreiches Jahresprogramm, das weit mehr als nur den selbstverständlichen Umgang mit Feuerwehrtechnik bietet. Die Mädchen und Jungen können sich sportlich bei dem traditionellen Völkerballturnier betätigen oder regelmäßig gemeinsam schwimmen gehen. In Zeltlagern lernen sie die Bedeutung von Gemeinschaft kennen, wenn es darum geht, gemeinsam Ziele zu erreichen. Dies ist von genauso großer Bedeutung für den späteren Feuerwehrdienst wie die jährliche Teilnahme an den Leistungsvergleichen der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Sicherheit

Insgesamt bietet die Jugendfeuerwehr ein abwechslungsreiches Freizeitangebot in der Jugend und eine starke Gemeinschaft, die später auch im Erwachsenenalter letztlich ein Stück Sicherheit für die Bad Hersfeld Bevölkerung bedeutet. Daher freuen sich die Feuerwehr Bad Hersfeld und die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr ganz besonders über den Besuch möglichst vieler interessierter Hersfelder am Samstag in der Citygalerie. (red)

Kommentare