Gerhard Heß folgt im Frühjahr auf Frank Röhr

Neuer Vorstand für die Sparkasse

Gerhard Heß, künftiges Vorstandsmitglied der Sparkasse.

Hersfeld-Rotenburg. Gerhard Heß ist der neue Mann in der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg. An der Seite des Vorstandsvorsitzenden Reinhard Faulstich wird er ab dem Frühjahr 2011 die Nachfolge von Frank Röhr antreten, der die Sparkasse verlässt.

Mit Beschluss des Verwaltungsrates der Sparkasse wird Gerhard Heß voraussichtlich am 1. Februar 2011 seinen Dienst antreten.

Gerhard Heß (48) wurde in Baden-Württemberg geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Im Anschluss an seine Berufsausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität in Mannheim. Der Diplomkaufmann begann seine berufliche Tätigkeit im Privatbankenbereich und war dort für Firmen- und Privatkunden zuständig, unter anderem in Dresden und Frankfurt.

Seit dem Jahr 2003 ist Heß für die Sparkassen-Finanzgruppe tätig, zunächst bei der Sachsen LB in Leipzig und ab dem Jahr 2006 bei einer Sparkasse im Sauerland.

Seit 2007 ist er dort ordentliches Vorstandsmitglied in einem Zweiergremium und leitet den gesamten Markt- und Handelsbereich. Diese Funktion wird Gerhard Heß in der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ebenfalls verantworten.

Die Region ist Heß nicht fremd: Seine Ehefrau stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist ihm somit bereits gut bekannt. (red/ks)

Kommentare