Nico Rabenald kommt für Stefan Huber

Neuer Regisseur für Carmen-Musical

Nico Rabenald

Bad Hersfeld. Regisseur Stefan Huber, der die Auftragsproduktion „Carmen – ein deutsches Musical“ bei den 60. Bad Hersfelder Festspielen inszenieren sollte, hat im Einvernehmen mit der Festspielleitung seinen Vertrag gelöst. Wie Festspiel-Intendant Holk Freytag gestern erklärte, gab es widersprechende konzeptionelle Standpunkte gegenüber dem Stoff, an dem Stefan Huber selber auch aktiv mitgearbeitet hat. „Wir trennen uns nicht im Zorn, sondern mit gegenseitigem Respekt. Ich habe daher Stefan Huber und seinem Team eine Inszenierung für 2011 oder 2012 angeboten.“

Die Regie übernimmt der renommierte Musical-Regisseur Nico Rabenald. Seit den 90er Jahren hat er eine breite Repertoire-Erfahrung in Musicals und Operetten, insbesondere auch auf Freilichtbühnen.

In den vergangenen Jahren hat er sich zunehmend auch mit der Operette und genreüberschreitenden Projekten beschäftigt, so zum Beispiel „Titanic“ auf dem Domplatz in Magdeburg (2008).

Nico Rabenald arbeitet auch als Autor und Übersetzer. Er bringt sein eigenes Ausstattungsteam mit: Die Bühne gestaltet Roy Spahn, die Kostüme entwirft Karin Alberti. (red)

Kommentare