Planungsauftrag – Schmermund eingebunden

Neuer Anlauf für Lullus-Sportpark

Manuela Schmermund

Bad Hersfeld. Die Stadt Bad Hersfeld unternimmt einen neuen Anlauf, den Lullus-Sportpark in der Fuldaaue auf den Weg zu bringen. Im Magistrat wurde am Montag mehrheitlich beschlossen, einen Planungsauftrag mit einem Volumen von 40 000 Euro für die Landschaftsarchitektur zu vergeben. Damit soll die Voraussetzung für die Aufnahme in das Förderprogramm „Herausragende Sportstätten“ des Landes Hessen geschaffen werden. Im vergangenen Jahr war das Projekt noch politisch gescheitert.

Mittlerweile gibt es nach Einschätzung der Stadtverwaltung jedoch nicht nur einen baulichen Sanierungsbedarf bei mehreren der entlang der Fulda ansässigen Vereine. Vielmehr geht es jetzt auch um Sportmanagement und ein Betriebskonzept, wie die unter Mitgliederschwund leidenden Vereine zukunftsfähig bleiben.

Um beide Bereiche wird sich in der Verwaltung künftig die erfolgreiche Sportschützin Manuela Schmermund kümmern. Sie war bisher ehrenamtlich für das Sportpark-Projekt tätig und ist seit Anfang dieses Monats im städtischen Fachbereich Sport beschäftigt, der wegen der Krankheit des früheren Leiters nur kommissarisch geführt wurde. (ks)

Kommentare