Führungswechsel im Reisebüro H. Krug

Mit neuen Ideen auf dem Markt bestehen

Norbert Lopatta (rechts) ist neuer Chef im Reisebüro H. Krug in Bad Hersfeld. Die Gruppenreisen – und damit auch die Leserreisen der HZ – betreut Wolfgang Köhler. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Mit neuen Inhalten und einer veränderten Führung will das Bad Hersfelder Reisebüro H. Krug seine Position als Vollsortimenter auf dem heimischen Reisemarkt behaupten und ausbauen: Neuer Chef ist Norbert Lopatta (39) als Nachfolger von Jürgen Schierz, der das Unternehmen zum Jahresende verlassen hat.

Die Gruppenreisen – und damit auch die Leserreisen der Hersfelder Zeitung – werden jetzt von Wolfgang Köhler (37) betreut. Sein Vorgänger Martin Meffert hatte sich bereits im vergangenen Jahr neuen Aufgaben zugewandt.

Neue Akzente setzen

„Wir wollen neue Akzente setzen,“ verspricht Norbert Lopatta eigens zusammengestellte Angebote, die beispielsweise Sparten wie Kultur und Gourmet, Familie und Senioren oder auch mal Exklusives bedienen. Lopattas Augenmerk liegt jedoch auch auf den zahlreichen Stammkunden des Reisebüros. „Wir wollen jeden, der kommt, halten,“ sagt er und baut dabei auf die langjährigen Kontakte seines „hochmotivierten Teams“.

Er selbst bringt 13 Jahre Erfahrung aus dem Vertrieb bei der Laufthansa mit. Lopatta hat hier unter anderem Firmen und Reisebüroketten betreut. Zuletzt hat der Diplom-Ökonom beim Nordhessischen Verkehrsverbund in Kassel gearbeitet.

Wolfgang Köhler hat das Geschäft von 1994 bis 1997 im Reisebüro Krug erlernt und war 2001 noch einmal für ein Jahr zurückgekehrt. Seitdem war Köhler Geschäftsführer des Verbandes Deutsche Fachwerkstraße in Fulda.

Das DERPART Reisebüro H. Krug soll auch weiterhin an den vier Standorten Bad Hersfeld, Fulda, Hünfeld und Alsfeld präsent bleiben. Derzeit sind im Unternehmen 29 Mitarbeiter beschäftigt. (ks)

Kommentare