Die Bad Hersfelder Tourist-Information ist ins „wortreich“ umgezogen

Neue Wege für Besucher

Kurdirektor Christian Mayer und Corinna Beisheim von der Tourist-Information auf dem neuen großen Stadtplan im „wortreich“, das ab sofort erste Anlaufstelle für Besucher von außerhalb sein soll – und das auch am Wochenende. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Die Tourist-Information der Stadt Bad Hersfeld ist vom Markt ins „wortreich“ am Benno-Schilde-Platz umgezogen. Im bisherigen Domizil in der Kartenzentrale werden zwar noch Prospekte und Kartenmaterial vorgehalten, doch erste Anlaufstelle für Besucher von außerhalb soll ab sofort der Schilde-Park sein.

Kurdirektor Christian Mayer verspricht sich davon eine größere Effizienz innerhalb der Verwaltung und mehr Service für die Gäste der Stadt. Denn durch die Anbindung der Tourist-Information an die Erlebnis-Ausstellung „wortreich“ können die Öffnungszeiten erheblich ausgeweitet werden. So wird sich nämlich nicht nur Corinna Beisheim um die Belange der Besucher kümmern, sondern am Wochenende auch extra geschultes „wortreich“-Personal.

Alles in der Nähe

In unmittelbarer Nähe des Schilde-Parks befindet sich auch der Parkplatz für die Reisebusse. Die neue Haltestelle am Park wurde beim jüngsten Fahrplanwechsel in das Stadtbus-System integriert. Und egal, wie das Parkleitsystem jetzt verändert wird, das Schilde-Parkhaus wird dann mit aufgeführt sein. Nicht zuletzt wird mit dem Umbau der alten Schilde-Verwaltung eine öffentliche Toilettenanlage eingerichtet, so dass für die Bedürfnisse der Touristen dann in jeder Hinsicht gesorgt ist.

Damit die neue Tourist-Information problemlos zu finden ist, wird demnächst die Beschilderung in der Stadt um das i-Zeichen ergänzt. Auch das neue Stadtleitsystem weist dann den Weg.

Von Karl Schönholtz

Kommentare