SPD Kalkobes arbeitet mit Fehmarn zusammen

Neue Partner von der Ostseeinsel

Daniel Faßhauer

Bad Hersfeld. Der SPD-Ortsverein Kalkobes aus Bad Hersfeld und der Ortsverein Fehmarn in Ostholstein haben eine Partnerschaft beschlossen. Nun werden sie neben dem partnerschaftlichen Kontakt auch einige Projekte gemeinsam anpacken.

Kürzlich trafen sich in Burg auf Fehmarn die beiden für die Partnerschaft beauftragten Vertreter. Beide Seiten tauschten Informationen über die Kommunalpolitik vor Ort aus.

Peter Baldus, der für die Partnerschaft zuständige Fehmarner, erläuterte neben der Problematik der Fehmarn-Belt-Querung auch die Chancen eines solchen Versuchs. Zugleich zeigte er Interesse an der osthessischen und Hersfelder Kommunalpolitik. „Unserem Ortsverein ist sehr an einer Zusammenarbeit mit Bad Hersfeld-Kalkobes gelegen“, versicherte er dem Hauptinitiator der Partnerschaft, Daniel Faßhauer. Faßhauer erörterte die Chancen und Perspektiven einer solchen Partnerschaft und verwies auf die lange Tradition der SPD in Bezug auf Solidarität, Gemeinschaft und Partnerschaft.

„Eine fruchtbare Zusammenarbeit kann langfristig Früchte tragen, aber auch kurzfristig Wirkung zeigen“, äußerte Baldus seine Hoffnungen im Hinblick auf die nächsten Jahre.

Neben dem Informationstransfer und dem kommunalpolitischen Austausch bat Peter Baldus Daniel Faßhauer darum, in diesem Jahr einen Vortrag zum Thema „Mitgliederentwicklung, Mitgliederwerbung und Zukunftschancen“ auf Fehmarn zu halten. Da der Ortsverein Fehmarn auf einer Vorstandssitzung der Partnerschaf mit den Kalkobesern schon im Voraus zugestimmt hatte, wurden nur noch die letzten Fragen geklärt.

Kommentare