Ortstermin des Stadtverordneten-Ausschusses für Sport und Soziales auf der Baustelle – Stadtjugendring Bad Hersfeld berichtete über seine Arbeit

Neue Kindertagesstätte im Schilde-Park öffnet im Oktober

Auf gutem Weg: Ortstermin des Sozialausschusses auf der Baustelle der neuen Kindertagesstätte im Schilde-Park mit Architekt Volker Dietz (links). Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Der Winter war mild, das war gut für den Baufortschritt an der neuen Kindertagesstätte im Bad Hersfelder Schilde-Park. Der Sommer war allerdings feucht, das ist schlecht für den Trocknungsprozess im Neubau und verzögert den Weiterbau.

Dennoch, so erfuhren die Mitglieder des Stadtverordneten-Ausschusses für Sport und Soziales bei einer Besichtigung der Baustelle, darf mit einer Eröffnung im Laufe des Monats Oktober gerechnet werden.

Dann wird zwar der Außenbereich noch nicht fertig sein, doch das Innenleben des auffälligen Gebäudes mit seiner Gestaltung aus grell bemalten Tortenstücken.

Die Stadt Bad Hersfeld hat mit dem 1,5 Millionen Euro-Projekt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen schafft der Neubau Ersatz für die höchst sanierungsbedürftige und dann nicht mehr benötigte Einrichtung in der Friedrich-Ebert-Straße, und zum anderen decken je zwei Kindergarten- und Krippengruppen den aktuellen Bedarf hundertprozentig ab.

Einen Namen wird die neue Kita auch schon bald bekommen: Am Montag sichtet der Magistrat die beim Namenswettbewerb eingereichten Vorschläge.

Den Rest der Tagesordnung arbeitete der Ausschuss anschließend im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle ab. Zunächst stellte der Vorsitzende Martin Lüer anhand einer Computer-Präsentation die Arbeit und das Leitbild des örtlichen Stadtjugendrings vor und verwies auf zahlreiche Aktivitäten für die 28 Mitgliedsvereine und Institutionen.

Berichtet wurde zudem über die vom Stadtparlament installierte Arbeitsgruppe, die sich mit dem Angebot und der Organisation der städtischen Kindertagesstätten beschäftigt. Im Anschluss an die noch ausstehende dritte Sitzung sollen Ergebnisse präsentiert werden. Vertreter der Kindertagesstätten haben bisher nicht teilgenommen.

Von Karl Schönholtz

Kommentare