Männer willkommen in untypischen Berufen – Ausprobieren am 22. April

Neue Berufswege für die Jungs

In den Arbeitsfeldern, in denen mehrheitlich Frauen arbeiten, sind junge Männer gern willkommen. Foto: nh

Bad Hersfeld. Schnupperpraktikum in der Kindertagesstätte, ein Haushaltsparcours oder bei einer Infoveranstaltung in der Uni neue Berufsfelder kennenlernen? Nach Angaben der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld haben auch Jungen insbesondere am Mädchen-Zukunftstag, dem 22. April, die Gelegenheit, untypische Berufe zu erkunden.

„Kfz-Mechatroniker, Informatiker oder Metallbauer –viele Jungen wissen meist schon früh, was sie mal werden wollen. Ähnlich wie Mädchen, wählen auch sie oft aus einem eingeschränkten Berufsspektrum – ungeachtet der Chancen, später in diesen Branchen einen Job zu finden. Eine Erweiterung des Berufswahlspektrums ist deshalb dringend erforderlich“, erklärt Melanie Bonacker, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Bad Hersfelder Arbeitsagentur.

„Gerade im wachsenden Beschäftigungssektor der sozialen Dienstleistungsbranche und in der Gesundheitsbranche liegen Zukunftschancen, die Jungen noch zu wenig im Blick haben“, so Bonacker weiter. Vor allem in den Arbeitsfeldern, in denen mehrheitlich Frauen arbeiten, seien junge Männer gern willkommen – wie beispielsweise als Erzieher im Kindergarten oder als Pfleger für ältere Menschen und Kranke.

Das Projekt „Neue Wege für Jungs“ bietet ab sofort eine neue Plattform, um Angebote für Jungen zur Unterstützung bei der Berufs- und Lebensplanung zu veröffentlichen. Arbeitgeber können unter www.neue-wege-fuer-jungs.de in der Rubrik „Jungs willkommen“ freie Plätze eintragen. So können Jungen, Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte ihr Angebot im Internet abrufen und Kontakt aufnehmen.

Als Ansprechpartner steht auch die Agentur für Arbeit Bad Hersfeld zur Verfügung.

Kommentare