Kathuser Karnevalsvereinigung feiert Geburtstag – Auftakt am 11.11.11

Närrisch seit 33 Jahren

Die Präsidentengarde der Kathuser Karnevalsvereinigung darf auch beim Saison-Auftakt am 11.11. in der Solztalhalle nicht fehlen. Foto:  Roth

Kathus. Als vor dreimal elf Jahren Vertreter der Kathuser Vereine zusammenkamen, um eine gemeinsame Veranstaltung in der damals neuen Solztalhalle zu beschließen, ahnte niemand, welche Entwicklung sich damit anbahnen sollte.

Gesangverein, Feuerwehr, Schützenverein und Sportverein gründeten eine Vereinigung, die das Programm für einen gemeinsamen Dorfabend in der Faschingszeit erstellte und auf die Bühne brachte. Die Kathuser Karnevals- Vereinigung KKV war geboren.

Die erste Veranstaltung mit karnevalistischem Einschlag fand bereits im Jahr 1978 im Saal des Gasthauses Seelig statt. Dabei traf das Vorhaben im kirchlich geprägten Kathus nicht überall auf Zustimmung. Deshalb gab es anfangs keinen Elferrat, man einigte sich auf einen elfköpfigen Wilddieb-Rat als Präsidium, alle Mitglieder mit weißem Hemd, schwarzer Hose und hohem grünen Filzhut.

Alle Plätze waren belegt

Hochspannung lag auf den Machern um den damaligen Vorsitzenden des Sportvereins Rolf Roth, der die Präsidentschaft übernommen hatte. Die bange Frage, ob die Veranstaltung genügend Resonanz finden würde, löste sich schnell auf, alle Plätze waren belegt, als das Programm mit Garde- und Showtänzen, Büttenreden, Sketchen und Liedvorträgen über die Bühne ging.

Vieles hat sich seitdem verändert. Die gesamte Ton- und Lichttechnik wurde ausgebaut, der Saalschmuck jedes Jahr neu gestaltet, Kostüme und Ausstattung geändert und angepasst. Neben den eigenen Prunksitzungen standen viele andere Aktivitäten. Der Rosenmontagszug in Eiterfeld gehört dazu. Rathaussturm, Sommerfeste, Seniorenfasching in der Stadthalle, Besuch der Veranstaltung „Hessen lacht zur Fassenacht“ des Hessischen Rundfunks und der Sitzungen in Sorga, Eiterfeld und Friedewald, Teilnahme der Garde an den kurhessischen Meisterschaften im karnevalistischen Tanz und vieles mehr mussten bewältigt werden. Gleich nach der politischen Wende nahm man am Festzug in der Karnevalshochburg Wasungen in Thüringen teil.

Im vergangenen Jahr vertrat Präsident Reiner Mähler, einer der Hauptmacher in den 33 Jahren, die KKV im Bundeskanzleramt in Berlin auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Empfang und Programm

Die diesjährige Jubiläumskampagne beginnt pünktlich am 11.11.11 in der Solztalhalle. Wegen des Jubiläums startet die KKV mit Gästen aus den befreundeten Karnevalshochburgen Sorga und Eiterfeld und anderen Karnevalsfreunden mit einem Empfang Empfang um 19.30 Uhr und um 20.11 Uhr mit einem Programm in das Jubiläumsjahr. Der Eintritt ist frei.

Prunksitzung und Kinderfasching – unter dem Motto 33 Jahre KKV - Kathus Helau! – finden am 11. und 12. Februar 2012 statt. (rt)

Kommentare