Nach Unfall unter Drogen zur Polizei

Bad Hersfeld. Einen Zusammenstoß mit einem Reh hatte am Montagabend ein 22-jähriger Autofahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis auf der Landstraße zwischen Reckerode und Bad Hersfeld. Pflichtbewusst fuhr der junge Mann zur Polizei in Bad Hersfeld, um den Unfall zu Protokoll zu geben. Dabei bedachte er jedoch nicht, dass er kurz zuvor Drogen konsumiert hatte. Die deutlichen Anzeichen dafür waren den Polizeibeamten aufgefallen. Ein Drogenschnelltest bestätigte diese Vermutung. Wie sich herausstellte, kam der 22-Jährige direkt aus den Niederlanden, wo er offensichtlich Betäubungsmittel eingekauft hatte. Er wurde zur Blutprobe gebeten und muss mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro rechnen. (zac)

Kommentare