Schüler thematisieren Wiedervereinigung

Das Motto: deutsch-deutsch

Einmal Visum bitte: Diese Schülerinnen und Schüler achteten darauf, dass nur Besucher mit einem Transitvisum Zutritt zu den Räumen der Konrad-Duden-Schule hatten. Foto: Hampe

BAD HERSFELD. Die Konrad-Duden-Schule nimmt in diesem Jahr an der Literaturaktion „Bad Hersfeld liest ein Buch“ teil. Am Donnerstagabend hatten die Schülerinnen und Schüler der Dudenschule zu einem Rundgang durch ihren Altbau eingeladen. Der diesjährige Roman von Thomas Brussig „Am kurzen Ende der Sonnenallee“, welcher das Leben im geteilten Deutschland thematisiert, wurde von den Fünft- bis Zehntklässlern in verschiedenen Klassenräumen dargestellt.

Um an der Reise durch die Konrad-Duden-Schule teilnehmen zu dürfen, brauchten alle Besucher ein Transitvisum, welches zu Beginn verteilt wurde. Neben einigen Räumen, in denen vor allem das Historische und Informative im Vordergrund standen, hatten die Schülerinnen und Schüler auch etwas für die Freunde von leckeren Speisen geplant. So wurde den Gästen die osteuropäische Spezialität Soljanka serviert. Doch auch der geschichtliche Hintergrund kam an diesem Abend nicht zu kurz. Mit Filmen aus der DDR-Zeit und plakatierten Zitaten wie dem berühmten Satz zur Grenzöffnung von Günter Schabowski: „Das tritt nach meiner Kenntnis sofort, unverzüglich in Kraft“, wurden die Gäste an die Zeit vor 25 Jahren erinnert.

In einem speziell hergerichteten Klassenraum gab es ein kleines Konzert, bei dem die Schulband, Lieder der in der DDR verbotenen Band „Rolling Stones“ coverten. Doch auch für die Gäste zeitgenössischer Musik gab es etwas auf die Ohren, zum Beispiel den Song „Bye, Bye“ des bekannten Stuttgarter Rappers Cro.

Von Niklas Hampe

Kommentare