„Symphonic Knights“: Orchester der Obersberg-Schulen probt für Konzert am Freitag

Motiviert vom Stargeiger

Mit Spaß und Konzentration: Tatjana Beyer dirigiert die Symphonic Knights, das Orchester von Gesamt- und Modellschule Obersberg, in dem auch Musiker anderer Schulen mitspielen. Foto: Zacharias

Bad Hersfeld. Munter geht es zu bei der Probe der „Symphonic Knights“ in der alten Aula der Modellschule Obersberg. Die Kinder und Jugendlichen sind gut gelaunt und gleichzeitig konzentriert. Viel Zeit zum Proben bleibt ihnen nicht mehr. Am Freitag, 8. Juli, muss alles sitzen, dann beginnt um 19 Uhr das Konzert unter dem Titel „Film ab – Musik an!“

Doch von Nervosität ist nichts zu spüren. Dafür sorgt Tatjana Beyer mit Geduld, Humor und Einfühlungsvermögen. Sie hat das Orchester vor acht Jahren ins Leben gerufen, mit damals gerade mal drei Musikern. Inzwischen sind es etwa 40 Mitglieder, die aus allen Altersstufen der Gesamt- und der Modellschule Obersberg stammen. Auch aus Schenklengsfeld kommen einige Schüler zu den Proben. „Jeder soll mitspielen können“, sagt Tatjana Beyer. Und so gehören zum Orchester auch Musiker mit Instrumenten, die da normalerweise nicht zu hören sind: Klavier, zum Beispiel, Schlagzeug oder E-Gitarre. Damit es für jeden die passenden Noten gibt, arrangiert Beyer die Stücke, die das Orchester spielen will, jeweils nach Bedarf.

Filmmusik für das Konzert

Die Mischung ist bunt. Natürlich steht auch Klassisches auf dem Programm. So proben die Symphonic Knights zwischendurch – zu Entspannung – den Trepak, ein Stück aus Tschaikowskys Nussknacker. Aber auch Titel von den Rolling Stones und anderen Rock- und Pop-Größen haben sie im Repertoire. Vor allem aber steht zurzeit Filmmusik für das Konzert auf dem Programm.

Besonders gern mögen die jungen Musiker aber die Titelmelodie aus „Der Fluch der Karibik 3“. Die wollen sie gerne ohne Unterbrechung durchspielen. Und das tun sie auch, obwohl Tatjana Beyer zwischendurch zu einer Notenkonferenz gerufen wird. Als sie fertig sind, übernimmt Kajetan, der schon seit sieben Jahren dabei ist, die Probe. Schnell ist das nächste Stück gefunden und die Kinder und Jugendlichen proben alleine weiter.

„Der Fluch der Karibik“ war es auch, der bei Kajetan den Ausschlag gegeben hat, im Orchester mitzuspielen. „Da hatte ich Lust drauf“, sagt er. Sein Instrument ist die Oboe.

Bei Lavinia war es dagegen der Stargeiger David Garrett, der für sie den Anstoß gab, Geige zu lernen. Den hörte sie bei einem Konzert und fand ihn toll. Also entschied nicht nur sie sich für die Streicherklasse an der Gesamtschule Obersberg, sondern steckte auch gleich noch eine Freundin an.

Weltrekordversuch

Nach dem großen Auftritt am Freitag (19 Uhr, AudiMax der Obersbergschulen) geht es am Samstag gleich weiter: Da fahren die jungen Musiker mit Tatjana Beyer nach Frankfurt, um sich an einem Weltrekordversuch zu beteiligen. „Wir füllen das Stadion“ heißt das Projekt, bei dem 10 000 Musiker in der Commerzbank-Arena unter der Leitung von Wolf Kerschek gemeinsam musizieren wollen.

Wer Interesse hat an den Symphonic Knights – den Namen haben sich die Musiker selber gegeben –, kann sich an Tatjana Beyer wenden, zu den Proben kommen (Donnerstag, 16.30 Uhr, alte Aula der MSO) oder einfach das Konzert am Freitag besuchen.

Von Christine Zacharias

Kommentare