Gjermund Larsens Musik begeistert das Publikum

Moderner Popfolk aus Norwegen

Aktuelle Weltmusik aus Norwegen präsentierte das Gjermund-Larsen-Trio am Samstagabend im Bad Hersfelder Buchcafé. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. Die europäische, traditionelle Folkloremusik hat im Laufe der Jahrhunderte je nach Region einen ganz eigenen unverwechselbaren Stil mit deutlichem Wiedererkennungswert kreiert. Die skandinavischen Länder bilden da keine Ausnahme. Folk aus Norwegen etwa kommt häufig sehr bedacht und gefühlvoll daher, verträumte Melodien, oft im Dreiviertel-Walzertakt, wenig Tempo aber viel Poesie.

Ein moderner Vertreter dieses Musikstils ist der norwegische Geiger Gjermund Larsen. Er komponiert eigene Lieder und bleibt dabei immer nah beim traditionellen Originalsound. Nur sehr selten verlieren sich seine Geigenmelodien in schrägere, oder allzu jazzige Tonfarben.

Gemeinsam mit seinen beiden Triopartnern Andreas Utnem, (Piano/Harmonium, und Sondre Meisfjord, Kontrabass, präsentiert Larsen seinen Fans modernen Pop-Folk mit sanften Wellness-Songs im alten Gewand.

Am Samstagabend machte sich das Bad Hersfelder Publikum im Buchcafé selbst ein Bild von Gjermund Larsens virtuosem Talent. Still und verzaubert lauschten die Zuhörerinnen und Zuhörer den Klängen des norwegischen Trios. Klangliche Abwechslung brachte dabei besonders das Harmonium von Pianist Andreas Utnem in den Gesamtsound der Gruppe.

Harmonische Melodien

Die harmonischen Melodien aus der Feder von Gjermund Larsen kamen beim Publikum sehr gut an. Für jedes einzelne Lied gab es kräftigen Zwischenapplaus. (rö)

Kommentare