Jahreshauptversammlung des MGV Asbach

Moderne Lieder ohne Wirkung

Ausgezeichnet: Der Vorsitzende des Sängerkreises Hersfeld, Helmut Großenbach (rechts) überreicht die silberne Ehrennadel an den Jubilar Hermann Sundermann. Foto: nh

Asbach. Berthold Bohlender, Chorleiter des Männergesangvereins Asbach, sagte während der jahreshauptversammlung, dass er in den vergangenen Jahren moderne Chorliteratur eingeübt habe, um damit neue Sänger für den Männerchor zu interessieren. Er bat die Sänger um Verständnis für dieses Vorgehen. Leider sei dieser Versuch gescheitert.

Scheck von der Stadt

Hans-Georg Vierheller überbrachte die Grüße des Magistrats der Stadt Bad Hersfeld. Er überreichte einen Scheck für die Teilnahme am Adventsnachmittag in Asbach und dankte dem MGV Asbach für die Kulturarbeit im öffentlichen Bereich.

Hermann Sundermann wurde geehrt für 25-jährige aktive Sängertätigkeit in der Chorgemeinschaft Hersfeld und im MGV Asbach. Sängerkreisvorsitzender Helmut Großenbach überreichte ihm die Silberne Ehrennadel, und MGV-Vorsitzender Herbert Seitz übergab die Ehrenurkunde. Seitz ehrte zudem die fünf fleißigsten Sänger mit je einen Verzehrgutschein, einzulösen im Gasthof Herzog. Darüber freuten sich Günter Ries, Albin Freisinger, Heinrich Alles, Otto König und Gerhard Orth.

Der Vorsitzende dankte Berthold Bohlender für seine mehr als 22-jährige Tätigkeit als Dirigent und berichtete über die Tätigkeit des Vereins im Jahr 2010.

84 Mitglieder

Der Männergesangverein Asbach zählte zu Beginn dieses Jahres 30 aktive und 54 passive Mitglieder. Im vergangenen Jahr wurden von den Sängern 39 Chorproben absolviert und der Verein nahm an 20 Veranstaltungen teil.

Mit einer Ausnahme wurden alle Mitglieder des Vereinsvorstandes von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Für Georg Schneider wurde Hans Preissner als Stimmführer und Notenwart gewählt. (red)

Kommentare