Neue Autos und Fahrräder gab es am Samstag in der Fußgängerzone zu bestaunen

Mobil bei Sonnenschein

Der fünf Jahre alte Babar (Mitte) lässt sein Fahrrad von der Polizei mit einer Identifikationsnummer versehen. Im Hintergrund Ruth Steinberg (links) und Babars Bruder Bilal(12). Dass Autos nicht nur gut aussehen und schnell sein müssen, davon waren die vier Damen und Herren auf unserem eingeklinkten Bild ober rechts überzeugt. Für sie spielte die passende Kofferraumgöße eines Autos die entscheidende Rolle. Fotos: Reymond

Bad Hersfeld. Bei sommerlichen Temperaturen und Sonne pur strahlten am mobilen Samstag die Autos der verschiedenen Anbieter in Bad Hersfeld mit den Besuchern um die Wette.

Reger Betrieb herrschte bis zum Nachmittag zwischen Linggplatz, City Galerie und Breitenstraße. Und das herrliche Wetter nutzten viele Menschen, um sich die neuesten Fabrikate der Automobilhersteller anzuschauen. Doch auch die Fans von Fahrrädern kamen nicht zu kurz. Überall durfte geschaut, Platz genommen und ausprobiert werden. Auch die Polizei war dabei. Doch gab es diesmal keine Knöllchen für die dicht an dicht aufgereihten Fahrzeuge. Vielmehr hatten sich die Beamten auf Fahrräder eingeschossen. Sie gravierten Identifikationsnummern in die Rahmen der Fahrräder derjenigen Passanten, die Interesse daran hatten. Anhand dieser Nummer kann das Rad nach einem Diebstahl zweifelsfrei seinem eigentlichen Besitzer zugeordnet werden.

Von Mario Reymond

Kommentare