Rollende Ausstellung zur „via regio“ am Linggplatz

Via Mobil informiert über Handelsstraße

Bad Hersfeld. Über 50 Städte und 4500 Kilometer von Santiago de Compostela bis nach Kiew wird das Via Mobil in den kommenden fünf Monaten als rollender Botschafter für die 3. Sächsische Landesausstellung „via regia – 800 Jahre Bewegung und Begegnung“ unterwegs sein.

Am morgigen Donnerstag, 29. Juli, macht das Werbe-Wohnmobil auf Einladung von Stadtverordnetenvorsteher Dr. Göbel ab 11 Uhr Station am Bad Hersfelder Linggplatz, wo es von ihm, Bürgermeister Boehmer und Festspielintendant Freytag und begrüßt wird.

Auf seiner Fahrt von Santiago de Compostela quer durch Frankreich und Deutschland nach Görlitz und weiter bis Kiew will die „mobile Ausstellung“ Geschichte und Zukunft der einst bedeutenden Handelsstraße via regia vermitteln, an der auch Bad Hersfeld liegt.

Die Landesausstellung findet vom 21. Mai bis 31. Oktober 2011 in Görlitz statt. Die via regia ist eine der ältesten west-östlichen Landverbindungen und wurde erstmals 1252 urkundlich als „strata regia“, erwähnt. An ihrem Verlauf entstanden Städte und Handelsplätze, von denen sich einige heute zu einer Organisation zusammengeschlossen haben, zu der auch Bad Hersfeld gehört.

Die Landesausstellung thematisiert das Leben an und auf der Straße und erzählt von Menschen, Waren, Gütern, Kunst und Kultur, die sich auf Rädern und Rücken auf den Weg gemacht haben. (kai)

Kommentare