Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling führt die Aktion „Stadtradeln“ an

Mit dem Rad bis zur Mitte der Erde

Den Helm hat er schon: Bürgermeister Thomas Fehling hat die Schirmherrschaft für das „Stadtradeln“ übernommen. Foto: nh

Bad Hersfeld. Bürgermeister Thomas Fehling wird vom 7. bis 28. September die Schirmherrschaft über die bundesweite Radfahrkampagne „Stadtradeln“ für Bad Hersfeld übernehmen. Zusammen mit Parlamentariern und Bürgern wird er auf die Jagd nach Radkilometern und Preisen gehen. Dieses Jahr nehmen wieder etwa 100 Städte an dem Wettbewerb teil.

6378 Kilometer

Dabei wird auf ein gutes Abschneiden der Stadt Bad Hersfeld im bundesweiten Vergleich gehofft. Als Ziel haben sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) und der Klimaschutzbeauftragte Guido Spohr gesetzt, den Co²-Ausstoß zu verringern und bis zur „Mitte der Erde vorzustoßen“ – das wären 6378 Kilometer und das Mindestziel. Toll wäre eine halbe Weltumrundung, was 20 000 Kilometer bedeuten würde. Wenn 100 „Herschfeller“ jeweils 200 Kilometer radeln, wäre diese Marke rasch erreicht.

Thomas Fehling wird zum Auftakt am Samstag, 8. September, die Eröffnungsfahrt zur 1200-Jahrfeier Lauterbachs anführen. Dazu erhielt er vom Fahrradbeauftragen der Stadt, Martin Bode, beim Mobilen Tag in Bad Hersfeld bereits einen Fahrrad-Helm.

Für die drei Wochen der Aktion ist ein umfangreiches und vielseitiges Programm für alle Zielgruppen rund um das Thema Fahrrad geplant. Ab Anfang April können sich Fahrradteams (ab zwei Personen) direkt bei Spohr im Koordinationsbüro über bad-hersfeld@stadtradeln.de melden. Stadtradeln ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem ADFC und der Kreisstadt Bad Hersfeld. (red/nm)

Kommentare