Land Hessen hat zusätzliche Steuereinnahmen

2,6 Millionen Euro mehr für den Kreis

Hersfeld-Rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg bekommt im kommenden Jahr 2,6 Millionen Euro mehr Geld vom Land Hessen aus Schlüsselzuweisungen für das Jahr 2011.

Nach Mitteilung von Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) beschert die jüngste Steuerschätzung dem Land in diesem Jahr Mehreinnahmen von 700 Millionen Euro. Davon stehen 135 Millionen Euro den Kommunen zu. Normalerweise werden solche Mehreinnahmen erst zwei Jahre später abgerechnet und weitergeleitet. „Die Landesregierung will aber Kreise, Städte und Gemeinden schneller von den gestiegenen Steuermehreinnahmen profitieren lassen“, sagt Schäfer. Deshalb werde die Abrechnung auf das Jahr 2012 vorgezogen. Die Kommunen hätten somit sehr viel schneller zusätzliches Geld in ihren Kassen. 2012 sollen insgesamt 17 Millionen Euro Zuweisungen an den Landkreis Hersfeld-Rotenburg fließen. Die Städte und Gemeinden des Kreises erhalten zusammen 30,2 Millionen Euro.

Der CDU-Kreisvorsitzende Thorsten Bloß verweist darauf, dass die flotte Abrechnung der CDU-geführten Landesregierung den Kommunen einen großen Liquiditätsvorteil verschaffe. Zudem könnten die Kommunen selbst entscheiden, wie sie das zusätzliche Geld investierten, und hätten damit maximale Handlungsfreiheit. (ach)

Kommentare