Quote liegt im Kreis bei 5,4 Prozent

Milder Winter: Arbeitslosenzahl steigt nur leicht an

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar noch einmal leicht gestiegen. Dank des milden Winters sind aber weniger Menschen ohne Job als vor einem Jahr. Die Quote liegt im Kreis Hersfeld-Rotenburg bei 5,4 Prozent.

Nach Angaben der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda sind im Landkreis aktuell 3377 Menschen ohne Arbeit – 176 mehr als noch im Januar. „Der milde Winter hat die Arbeitslosigkeit lediglich moderat steigen lassen. Dies betraf vor allem Männer. Hier zeigen sich die Effekte der witterungsabhängigen Außenberufe, die nach wie vor eine Männerdomäne sind“, erklärte der Leiter der Arbeitsagentur, Waldemar Dombrowski.

Deutlich gestiegen ist die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren (plus 60 Prozent auf 370), weil im Januar in vielen Berufen verkürzte Ausbildungen geendet haben. Die Arbeitsagentur geht aber davon aus, dass in den nächsten Wochen und Monaten ein Großteil der Betroffenen wieder beruflich integriert werden kann. (mcj)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare