Erlebnisreiche Woche für den Feuerwehr-Nachwuchs aus Bad Hersfeld in Paris

Micky Maus und Eiffelturm

Auf großer Fahrt: Die Jugend der Bad Hersfelder Kernstadt-Feuerwehr erlebte eine Woche lang Paris. Foto: nh

Paris/Bad Hersfeld. Am Ende einer erlebnisreichen Woche gab es noch eine tolle Überraschung: Der Besuch von Micky Maus, Donald Duck & Co. im Disneyland Paris war der Höhepunkt eines Ferien-Ausflugs, den die Jugendfeuerwehr der Kernstadt Bad Hersfeld unternahm. In drei Kleinbussen waren die 19 Kinder von Ostermontag an unter Führung des Jugendwartes André Oldenburg und der Betreuerinnen Nadine Reinhardt, Britta Landsiedel, Amelie Ewald und Lisa Metz in der französischen Hauptstadt unterwegs.

Untergebracht waren die Kids im historischen Viertel Marais mitten im Herzen der Millionenstadt. Viele Dinge gab es zu erleben: Programmpunkte waren eine Schifffahrt auf der Seine sowie Besichtigungen der Kathedralen Notre-Dame und Sacré-Cœur, eines Wachsfigurenkabinetts, des Triumphbogens und natürlich des Eiffelturms.

Die Pariser Berufsfeuerwehr konnte im Stadtteil Chevilly-Larue aus nächster Nähe bestaunt werden. Dort wurden die Kinder auch zu einem Mittagsbuffet in der Feuerwache eingeladen.

Vizebürgermeister von L’Haÿ-les-Roses Fernand Berson begrüßte die Gruppe und führte anschließend durch das Rathaus der Partnerstadt. Höhepunkt des Tages war ein Workshop der SMJ (Stadtjugendpflege) gemeinsam mit französischen Jugendlichen, bei dem jede Menge bunte Graffitis gesprüht wurden.

Mit ermöglicht wurde die Fahrt der Jugendwehr durch eine finanzielle Zuwendung des Partnerschaftsvereins Bad Hersfeld - L’Haÿ-les-Roses.

Unterstützung gab es auch vom Feuerwehrverein und der Wehrführung sowie von den fünf Löschzügen der Kernstadt und den Stadtteilwehren Asbach und Petersberg. Die Fleischerei Wilhelm Otto spendierte zudem ein riesiges Verpflegungspaket für die Hin- und Rückfahrt. (red/ks) www,feuerwehr-bad-hersfeld.de

Kommentare