Vorbereitung für den Weihnachtsmarkt

17 Meter hohe Spende: Bad Hersfelder Weihnachtsbaum ist aufgestellt

In Schräglage: Ein Autokran richtet den etwa 17 Meter hohen Weihnachtsbaum für den Weihnachtmarkt auf dem Bad Hersfelder Linggplatz auf. Foto: Eisenberg

Bad Hersfeld. Schmuck und Kerzen fehlen zwar noch, mit rund 17 Metern Höhe ist er aber schon jetzt eine stattliche Erscheinung: Der Weihnachtsbaum für den Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt, der am kommenden Mittwoch eröffnet wird, ist am Donnerstag an seinem Bestimmungsort auf dem am Linggplatz angekommen.

Festlich geschmückt und beleuchtet soll er wie jedes Jahr einer der Höhepunkte des Markts zu sein. Das Besondere an der Auswahl des Baumes: Er kommt nicht etwa aus einem der Wälder der Region, sondern wird jedes Jahr gespendet. Dieses Jahr kommt er von der Familie Keymling aus Bad Hersfeld. Dr. Michael Keymling, Chefarzt im Klinikum, hatte vom Aufruf der Stadt gelesen und sich in Absprache mit seiner Frau, die eine Arztpraxis an der Chemnitzer Straße betreibt, zur Spende entschlossen.

„An dem Baum hängen natürlich sehr viele Erinnerungen, er steht seit über 60 Jahren hier“, erzählt Michael Keymling. Mittlerweile sei er aber einfach zu groß für eine Wohngegend, außerdem habe er immer Angst, dass der alte Baum bei einem Sturm vielleicht ins Haus stürzen könnte. „Wir haben uns schon länger überlegt ob wir den Baum vielleicht fällen lassen, als wir dann von der Spendenaktion erfahren haben, war es für uns ganz klar, dass wir bei der Stadt anfragen“, erzählt Keymling. Am Morgen hatten sich die Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt zum Fällen angekündigt.

In der Bad Hersfelder Innenstadt ist am späten Vormittag Millimeterarbeit gefragt: Im Schritttempo quält sich der Langholztransporter, erkortiert von zwei Polizeiautos, die Johannesstraße hinauf. Rund 6,80 Meter breit sind die Äste an der ausladensten Stelle. Die Giebel der Häuser kommen da bedrohlich nahe. Für die Passanten in der Fußgängerzone ist der Schwertransport in der Mittagspause die Attraktion schlechthin. Viele bleiben neugierig stehen und zücken ihre Fotohandys. Das Aufstellen selbst geht flott. Mit Unterstützung des Ladekrans wird der Baum vom Transporter gehoben. Ein Autokran richtet den Koloss auf und hebt ihn in die Halterung im Boden, wo ihn die Bauhofmitarbeiter mit Holzkeilen fest verankern.

Für die Familie Keymling ist klar, dass sie den Baum auch auf dem Weihnachtsmarkt besuchen werden. „Wir wollen ihn ja dann geschmückt sehen“, sagt Dr. Keymling. Er und seine Frau sind sich sicher, dass der Baum dem Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt gut zu Gesicht stehen wird.

Weihnachtsbaum auf dem Bad Hersfelder Linggplatz aufgestellt

Kommentare