32-Jähriger verletzt 43-Jährigen in Dudenstraße

Messerstecherei am hellen Tag

Bad Hersfeld. Zwei 32 und 43 Jahre alte Männer sind am Dienstagvormittag nach einer Messerstecherei auf der Dudenstraße in Bad Hersfeld festgenommen worden. Das berichtet die Polizei.

Gegen 10.15 Uhr kam es vor dem Eingang der VR-Bank zum Streit zwischen den Männern, in dessen Verlauf der Jüngere mit einem Springmesser auf den Älteren einstach. Dieser wehrte einen Stich in Richtung Hals mit dem Arm ab und erlitt dabei eine zwei Zentimeter tiefe Schnittwunde. Es gelang ihm ins nebenan gelegene Amtsgerichtsgebäude zu flüchten.

Polizeistreife bemerkte Streit

Kurz danach verließ er dieses jedoch wieder, bewaffnete sich mit einem 45 Zentimeter langen Bohrmeißel, den er von einem abgestellten Lastwagen abmontierte, und machte Anstalten, den 32-Jährigen anzugreifen. Die Beamten einer vorbeifahrenden Polizeistreife bemerkten den Streit und nahmen die Männer fest. Beide sind, so heißt es weiter, der Polizei gut bekannt. Sie erwartet jetzt ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Hersfeld unter 0 66 21/93 20 zu melden. Auch wird das Firmen- oder Transportfahrzeug gesucht, von dessen Ladefläche der Meisel, evtl. ein Meiselaufsatz für einen Bohrhammer, entwendet wurde. (rai)

Kommentare