420 Menschen ließen sich typisieren

An der Modellschule Obersberg haben sich gestern rund 420 Menschen typisieren lassen. Anlass für die Aktion ist die Erkrankung eines jungen Mannes aus der Region, der dringend eine Knochenmarkspende benötigt. An der Typisierung waren drei Hersfelder Ärzte, neun Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes sowie viele Ehrenamtliche und Eltern beteiligt.

Finanziert wurde die Typisierung aus einem Schulfonds der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Die MSO plant nun für Januar eine Benefizkonzert mit Musiklehrer Ulli Meiß. Unser Bild zeigt den 19-jährigen Abiturienten Martin Orf (links) und den 25-jährigen Robin Legel, OP-Pfleger und Rettungsassistent, bei der Blutentnahme. (alh) Foto: Shuhaiber

Kommentare