Große Spendensammlung der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg ging an karitative Vereine

Den Menschen Gutes tun

Rechts und links von den Mitgliedern des MSO-Chores umrahmt nahmen 51 Vertreter karitativer Organisationen sowie Chorleiter Ulli Meiß die Spendenbriefe der Sparkasse entgegen. Foto: Hettenhausen

Bad Hersfeld. Eine besondere Würdigung ihrer ehrenamtlichen Arbeit erfuhren die Vertreter von 51 karitativen Organisationen aus dem Kreisgebiet. Sie waren von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg in die Aula der Modellschule Obersberg eingeladen worden, um den Spendenerlös eines von der Bank angebotenen Premiensparens (PS) entgegenzunehmen.

Insgesamt 68 500 Euro wurden auf dem Obersberg in einem festlichen Rahmen verteilt. Von der tollen Idee, dass sich Kunden der Sparkasse monatlich ein PS-Los im Wert von sechs Euro kaufen können und damit an einem Gewinnspiel teilnehmen, profitieren offensichtlich auch in einem hohen Maße die Vereine, denn 1,20 Euro von dem Loskauf gehen in die Auslosung und in den Spendentopf, dem PS-Zweckertrag, der sich über ein Jahr bis zur Gesamtausschüttung gut füllt. 194 265,80 Euro waren im vergangenen Jahr zusammengekommen.

Noch viel zu verteilen

In den nächsten Wochen werden noch viele Vereine ihren mit Geld gefüllten Umschlag bekommen, um damit weiterhin Gutes zu tun. „Es sind Menschen heute eingeladen worden, die durch ihr Engagement, ihre Haltung und ihre Ideen die gesellschaftliche Entwicklung prägen. Ihre Arbeit soll unterstützt werden“, sagte Reinhard Faulstich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, der mit Vorstandsmitglied Gerhard Hess, MSO-Schulleiter Karl Weber und Chorleiter Ulli Meiß die Gäste begrüßte.

Der Schulchor der MSO gehörte auch zu den Beschenkten. Für die jahrelangen Finanzspritzen der Sparkasse bedankten sich 80 Chormitglieder mit einem imposanten Auftritt. Nachdem Meiß die Arbeit des Chores und sein Wirkensspektrum vorgestellt hatte, gab es ein beeindruckendes kleines Konzert mit Liedern in acht

Sprachen aus den Ländern, die der Chor seit seinem 15-jährigen Bestehen bereist hat, unter anderem auch auf finnisch. Wie interessant das PS-Los-Sparen sein kann, machen folgende Zahlen deutlich: Der monatliche Hauptgewinn beträgt 100 000 Euro. Daneben gibt es gestaffelte Gewinne von 50 000 bis 2,50 Euro. 2010 wurden fast 110 000 Gewinne im Gesamtwert von über einer halben Million Euro verteilt. Zusätzlich sind Autos und Reisegutscheine zu gewinnen.

Mit über 80 000 Losen pro Monat zählt die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg zu den erfolgreichsten Sparkassen Hessens. Die Rechnung geht eben auch für die Vereine auf. Je mehr Lose gekauft werden, desto höher ist der PS-Zweckertrag. „Es gibt also nur Gewinner“, stellte Faulstich fest. Nachdem alle Spendenbriefe in den Taschen der Vereinsvertreter gelandet waren, trafen sich die Gäste in lockerer Atmosphäre zu einem Imbiss.

Gespräche im weiteren Verlauf des Abends förderten den Informationsaustausch unter den Vereinen, der für ein gut funktionierendes Netzwerk untereinander nötig ist. (het)

Kommentare