Schulen, Kita, Rasthaus und Wohnung betroffen

Mehrere Einbrüche in Bad Hersfeld über Weihnachten

+

Bad Hersfeld. Über Weihnachten sind im Stadtgebiet gleich mehrere Einbrüche oder Einbruchsversuche verübt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

An der Fröbelschule wurden mehrere Türen aufgebrochen, Mobiliar beschädigt, Schränke im Sekretariat und Lehrerzimmer durchsucht. Die Art und Höhe des Stehlgutes steht noch nicht fest, jedoch dürfte der entstandene Sachschaden höher als der Wert der Beute sein.

An der evangelischen Kindertagesstätte verhinderte offenbar die Küsterin weiteren Schaden. Durch den Lärm beim Aufheben eines Fensters wurde die im gleichen Haus wohnende Frau wach und ging nach draußen. Dort konnte sie jedoch nichts Verdächtiges entdecken. Der unbekannte Täter brach sein weiteres Vorgehen ab.

Einen kompletten Zigarettenautomaten nahmen Einbrecher aus einer Gaststätte an der Frankfurter Straße zwischen dem 23. Dezember und dem 25. Dezember mit. Die Unbekannte hatten eine Nebentür aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchwühlt ohne sonstiges Brauchbares zu finden.

Die Abwesenheit der Bewohner eines Hauses an der Salzunger Straße wurde ausgenutzt, um die Wohnungstür im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Da die Tür den Versuchen standhielt, gab der Täter aber auch hier sein Vorhaben auf. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld unter Telefon 06621/9320 entgegen. (red/nm)

Kommentare