Neuer Standort für die Verbraucherberatung Bad Hersfeld am Neumarkt

Mehr Platz für Ratsuchende

In neuen Räuemen: Die Leiterin der Verbraucherberatung Bad Hersfeld, Elisabeth Feik-Schreiber (rechts), und ihre Mitarbeiterin Sabine Franke-Bock. Foto: Poppe

bad hersfeld. Als erste Anlaufstelle bei allen Fragen rund um Verbraucher- und Hauswirtschaftsthemen ist die Verbraucherberatung in Bad Hersfeld seit über 40 Jahren bekannt. Die Organisation des Deutschen Hausfrauenbundes wurde 1963 gegründet und hatte ihre Räume damals in der Wallengasse. Mit dem Umzug an den nahen Neumarkt hat man sich somit Anfang dieses Jahres wieder zurück zu den Wurzeln begeben.

Im Vergleich zu dem vorherigen Standort in einem Gebäude in der Benno-Schilde-Straße bietet das Erdgeschoss in dem alten Haus mit der Nummer 18 bedeutend mehr Platz.

Raum für Gespräche

„Wir freuen uns, dass wir nun endlich einen separaten Raum für spezielle Gespräche haben, in dem wir zum Beispiel private Rechtsberatungen anbieten können“, sagt die Leiterin der Beratungsstelle, Elisabeth Feik-Schreiber. Ihr und ihren drei Mitarbeiterinnen stehen nun insgesamt 54 Quadratmeter zur Verfügung.

Nachdem der Umzug bereits im Januar stattfand, verirrten sich Ratsuchende in den ersten Monaten dieses Jahres noch hin und wieder in die Benno-Schilde-Straße. Inzwischen ist den meisten Bad Hersfeldern jedoch bekannt, dass die Beratung samt ihrer umfangreichen Infothek mit Zeitungen, Büchern und Broschüren zu Themen von Internetabzocke bis Versicherungen nun am Neumarkt zu finden ist.

Feierliche Einweihung

Bei einem Empfang wurde die Geschäftsstelle nun offiziell mit Häppchen, Sekt und Gratulationsworten feierlich eingeweiht und die vier Beraterinnen freuen sich darauf, auch am Neumarkt dem steigenden Informationsbedarf der Verbraucher nachkommen zu können.

Zu folgenden Zeiten ist die Beratungsstelle geöffnet: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Mittwoch von 15.30 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter der Nummer 06621/15242 sowie unter der Email-Adresse verbraucherberatung@badhersfeld.de. (sp)

Kommentare