Neue Homepage der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld verspricht tagesaktuelle Nachrichten

Mehr Nutzen im weltweiten Netz

Heute geht die runderneuerte Homepage der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld an den Start. Heiko Glende (Foto) und sein Kollege Timo Schäfer haben die Schul-Präsentation im Internet mit neuen Inhalten und Servicefunktionen versehen. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Regenwolken am Himmel – fallen die Bundesjugendspiele heute aus oder nicht? Normaler Unterricht oder doch die Sporttasche mitnehmen? Diese Fragen beantwortet künftig die modifizierte Homepage der Konrad-Duden-Schule (KDS) in Bad Hersfeld, die heute freigeschaltet wird.

„Wir gehen neue Wege“, verspricht Heiko Glende, Leiter des gymnasialen Zweiges, der sich mit seinem Kollegen Timo Schäfer um die von Grund auf erneuerte Schul-Präsentation im Internet gekümmert hat. Denn die nach wie vor über die Adresse www.konrad-duden-schule.de erreichbare Website will nicht nur präsentieren, sondern eine Plattform mit echtem Servicenutzen sein.

Hat sich was geändert?

Dazu gehört in erster Linie der tagesaktuelle Terminkalender, auf dem Eltern von zu Hause aus erfahren können, ob sich am vielleicht schon vor Wochen notierten Programm kurzfristig etwas geändert hat.

Aktualität, darunter versteht Heiko Glende auch die Berichterstattung über Schulveranstaltungen. Text und Bilder von der abendlichen Theateraufführung können im Zeitalter digitaler Technik schon am nächsten Tag im Netz stehen. Auch die beliebten Buchrezensionen der „Jungen Jury“ der KDS lassen sich hier zeitnah veröffentlichen. Und wenn sich Eltern fragen, was wohl das Hessische Schulgesetz zu einem bestimmten Problem sagt – hier findet sich der Link zu den Paragraphen.

Natürlich ist die Seite jetzt noch nicht vollständig, sondern muss nach und nach ergänzt werden. Hier ist beispielsweise auch an eine digitale Bibliothek gedacht.

Identifikation als Ziel

Doch Glende & Co. geht es gemeinsam mit Schulleiterin Susanne Hofmann mit dem neuen Web-Auftritt noch um etwas anderes. „Wir wollen die Identifikation mit der Schule ermöglichen, eine Art Corporate Identity,“ sagt Glende und verweist auf das ebenfalls neue Logo sowie den „Kulturpass“ – eine Dokumentationsmappe für jeden Schüler – , der mit der bevorstehenden Zertifizierung der KDS als Hessische KulturSchule eingeführt wird. Eine zeitgemäß-moderne Homepage ist da lediglich ein weiterer Baustein. Allerdings hätte die Schule diesen Baustein nicht ohne Hilfe errichten können. Und witzigerweise war es ein zufälliges Treffen beim Lolls-Schoppen unserer Zeitung, als Heiko Glende mit Patrick Schmidt und Oliver Röbke von der Bad Hersfelder Werbeagentur roe-designz.com ins Gespräch kam und die notwendige gestalterische Unterstützung prompt erhielt – als großzügige Sponsorenleistung.

Heute um 14 Uhr wird die neue Homepage in der Aula der KDS symbolisch an den Förderverein der Schule überreicht und freigeschaltet werden.

Von Karl Schönholtz

Kommentare