Stadt verpflichtete spektakuläre Fahrgeschäfte, Bewährtes und neue Attraktionen

Mehr Nervenkitzel zu Lolls

Hexentanz

Bad Hersfeld. Auch wenn es noch über ein halbes Jahr dauert, bis die ersten „Budewähn“ in die Stadt rollen, steht schon jetzt steht fest, welche Überraschungen uns zu Lolls 2011 erwarten.

Zum Lullusfest, das vom 10. bis 17. Oktober stattfindet, wählte die für die Platzvergabe zuständige Lullusfestkommission das Beste unter den Fahr- und Schaugeschäften aus. Obwohl Ausgewogenheit in der Besetzung des Festplatzes im Vordergrund steht, wird es mehr Nervenkitzel als im Vorjahr geben.

Höhepunkt 2011 ist das 55 Meter hohe Riesenkettenkarussell „Skydance“. Die Fahrgäste schweben in dieser Attraktion in luftiger Höhe um einen Stahlmast.

Magenkribbeln verursacht auch das Überkopfgeschäft „High Energy“. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Karussellanlage von beachtlichen 30 Metern Höhe. Schaukelbewegungen werden mit selbsttätig überschlagenden, sternförmig angeordneten und rotierenden Gondeln kombiniert. Die Fahrt bietet einen Kopfstand mit anschließendem Sturzflug. Dieses Karussell war bereits zum Lullusfest 2005 in Bad Hersfeld.

Eine Lolls-Premiere feiert der „Hexentanz“, ebenfalls ein Karussell. Wie kleine fliegende Hexen tanzen 24 Gondeln um eine 16 Meter hohe Flammensäule.

Wegen des großen Erfolgs beim Gastspiel im Jahr 2007 wurde die Etagen-Geisterbahn „Haunted Mansion“ mit drehenden, hängenden, vibrieren´den und kippenden Gondeln sowie zahlreichen Gruseleffekten noch einmal engagiert.

Ein kompaktes Überkopfgeschäft ist der „Phoenix“, der nach seiner Lollspremiere 2009 wiederkommt. Spaß ist im „Action-House“ angesagt, das mit Rutschen, Rollbahnen, drehenden Scheiben, rollenden Tonnen und beweglichen Treppen die Besucher lockt.

Die Neuheit „Psychodelic“ bietet eine Zeitreise in die wilden 70er Jahre. Multidimensionaler Spaß mit einer Spektralfarbenbrille entsteht beim Durchlaufen dieses Geschäfts.

Für die Jüngsten besonders attraktiv ist das „Mäusespektakel“. In einem Terrarium geben 300 Mäuse ein Einblick in ihren Alltag. Ein Spaß für Kinder ist auch „Willi der Wurm“, ein Kiddy-Coaster. Dieses neue Kinderkarussell gastiert erstmals bei Lolls.

Viel für Kinder

Für die Kinder stehen mit dem „Flying Air Dance“, einem schwungvollen Kinderhochfahrgeschäft vis-a-vis dem News Café, der „Mini-Rallye um die Welt“, einer Kinderachtschleife, dem Circus-Circus-Karussell und dem Kinderkarussell „Fantasia“ vier weitere Attraktionen zur Verfügung.

Lollsneuheiten sind auch der „Photopalast Anno 1900“ und ein „Hau den Lukas“. Im Photopalast kann man sich in schillernden Kostümen fotografieren lassen.

Im Imbissbereich sorgen Pommes mit verschiedenen Saucen, Brezeln und Kartoffelpuffer für Abwechslung.

Selbstverständlich sind so bekannte und bewährte Treffpunkte wie Auto-Skooter, Starlight, Bulldozer, Schießwagen sowie zahlreiche Imbiss- und Süßwarengeschäfte auf dem Marktplatz vertreten.

Der Lollsfestzug 2011 steht unter dem Motto „1275 Jahre – junges Hersfeld“. Anmeldungen für den Festzug sind ab sofort bei Monika Podszuweit, Immobilienmanagement, Tel.: 06621/ 201489, möglich.

Die Aktion „Lolls ohne Prolls“ wird selbstverständlich wiederholt. Auch die Saftbar wird ihre Gäste wieder mit alkoholfreien Cocktails verwöhnen.

Kommentare