McDonald’s weiter dicht

Bad Hersfeld. Aufwändiger, zeitraubender und weitaus teurer als befürchtet gestaltet sich die Renovierung des McDonald’s-Fast-Food-Restaurants in Bad Hersfeld. Bei dem Brand in der Nacht zum 14. November sind die Räume derart in Mitleidenschaft gezogen worden, dass die Reinigungstrupps in Tag- und Nachtschichten schon mehr als 1 000 Stunden gearbeitet haben. Noch immer ist der Gebäudekomplex ohne Strom, weil der Schaltschrank mit seinem Kabelbaum durch Salzsäure-Dämpfe unbrauchbar geworden ist. Beide Tiefkühlräume mussten abgebrochen werden. Vor Mitte nächster Woche geht nichts, sagt Inhaber Albert Robinson. (kh)

Kommentare