Musiker aus Kathus im großen Jugendorchester

Maximilian gibt den Takt an

Großer Auftritt vor mehr als 3000 Zuhörern: Maximilian Sauer am Schlagzeug in der Ballsporthalle in Frankfurt. Foto: privat

FRANKFURT/BAD HERSFELD. Mit stehenden Ovationen bekundeten die Teilnehmer auf dem Jugendtag der Neuapostolischen Kirche Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, dass ihnen die Vorträge des Jugendorchesters mehr als gefallen haben. Einer von den 300 Musikern des Orchesters ist der 14-jährige Maximilian Sauer aus Kathus.

Mit sieben Jahren kam Maximilian mit seinem Instrument - dem Schlagzeug - erstmals in Kontakt. „Neben Spaß gehört natürlich auch regelmäßiges Üben dazu“, sagt der Jugendmusiker und erläutert stolz: „Seit dieser Zeit habe ich auch mein eigenes Schlagzeug zu Hause in meinem Musikkeller“. Maximilian Sauer verbindet Übung mit Können und Freude an der Musik - denn schließlich kann nicht jeder den Takt in einem so großen Jugendorchester angeben.

Spaß an Filmmusik

Die diesjährigen Vorträge des Orchesters waren in zwei Abschnitte aufgeteilt: Der erste Abschnitt beinhaltete kirchliche Kompositionen, vom zweiten Teil war Maximilian besonders begeistert: „Werke wie Pirates of the Caribbean und Conquest of Paradise, sowie die Titelmelodie des bekannten Kinofilms Star Wars zu spielen war einfach genial.“ Den Höhepunkt setzten die jungen Musiker mit einer neu eingeübten Fassung des bekannten Hits von John Miles „Music“. Das Blechbläserensemble brachte mit den Kompositionen „Joshua fit the battle of Jericho“ und dem bekannten Loblied „Danke“ mit der Schlagzeugbegleitung die Ballsporthalle in Frankfurt zum kochen. Die Zuhörer klatschten mit und waren von der Atmosphäre begeistert.

Zehn Jahre alt

In diesem Jahr blickt das Orchester unter der Leitung des Koblenzer Dirigenten Burkhard A. Schmitt auf sein zehnjähriges Bestehen zurück. Jedes Jahr treffen sich die jungen Musiker für ein Wochenende in der Jugendherberge Oberreifenberg und üben das Repertoire für den jeweiligen Jugendtag ein. Im vergangenen Jahr spielte das Jugendorchester auf der Landesgartenschau in Bad Nauheim. In diesem Jahr waren die Musiker auch auf der Bundesgartenschau in Koblenz zu hören. (red)

Kommentare