Täter war bewaffnet und maskiert

Bad Hersfeld: Unbekannter überfiel Spielothek

Bad Hersfeld. Die Spielothek an der Frankfurter Straße in Bad Hersfeld ist am Sonntagabend gegen 21 Uhr von einem noch unbekannten flüchtigen Täter überfallen worden.

Der circa 1,70 Meter kleine und schlanke Mann war mit einem Messer und einer Pistole bewaffnet, maskiert hatte er sich mit einer hellen Faschingsmaske ähnlich der Jokermaske aus dem Film Batman. Er ging zielgerichtet auf die 27-jährige Spielhallenaufsicht zu und bedrohte diese mit den Waffen, bevor er mehrere hundert Euro ansichnahm, die er in einen mitgebrachten Plastikbeutel steckte.

Durch eine Kapuze und eine Strickmütze waren von der Maske des Täters nur noch das weiße Gesicht und die dunkel umrandeten Mund- und Augenpartien sichtbar. Besonders auffallend waren die stechend blauen Augen des Räubers sowie seine dunkelblonden Augenbrauen, die trotz Maskierung erkennbar waren, heißt es in der Polizeimeldung. Sein Alter wird auf 20 bis 30 Jahre geschätzt. Bekleidet war der Täter mit hellgrauer Winterjacke, dunkler Jogginghose und schwarzen Handschuhen. Auffallend sei das Messer gewesen, das eine leicht aufwärts gebogene Klinge und ein Griffstück mit Ringen zum besseren Greifen gehabt haben soll.

Nach dem Überfall flüchtete der Mann zu Fuß, eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Um Hinweise bittet die Polizei Bad Hersfeld unter Telefon 06621/9320 oder an jede andere Polizeidienststelle. (red/nm)

Kommentare