Friedewalds Bürgermeister will nach Bad Hersfeld

Martin Gröll gibt Kandidatur bekannt

Martin Gröll

Bad Hersfeld. Der Bürgermeister von Friedewald, Martin Gröll, wird am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in der Festspielkantine offiziell seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt in Bad Hersfeld erklären. Das bestätigte der 45-jährige gegenüber unserer Zeitung. Gröll wird als „eigenständiger, parteiloser“ Kandidat antreten, dabei aber vom Stadtverband der Freien Wählergemeinschaft unterstützt.

Gröll ist seit 2003 Bürgermeister in Friedewald und wurde im Jahr 2008 mit über 87 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Der in Kassel geborene Gröll ist Diplom-Verwaltungswirt und hat am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Kassel den Master of Public Administration erworben. Bevor er nach Friedewald kam arbeitete Gröll zehn Jahre beim Regierungspräsidium in Kassel.

Als Bürgermeister konnte Gröll die Ansiedlung des Logistikers Hermes in Friedewald realisieren. Gröll ist verheiratet und hat einen fünfjährigen Sohn.

Gröll ist der dritte Kandidat für das Bürgermeisteramt. Für die SPD kandiert der Leipziger Rechtsanwalt Gunter Müller, für die FDP geht Thomas Fehling ins Rennen. Dem Vernehmen nach werden auch die CDU und die Linke mit eigenen Kandidaten antreten. (kai)

Kommentare