Michael Balke (45) kandidiert für die Piratenpartei

Ein Mann mit vielen Talenten

Michael Balke

Weißenborn. Bei der Bundestagswahl tritt der 45 Jahre alte Rentner Michael Balke aus Weißenborn im Wahlkreis 169 (Werra-Meißner/ Hersfeld-Rotenburg) als Direktkandidat für die Piratenpartei an.

Balke wurde in Hanau geboren und wuchs in Neuberg im Mainz-Kinzig-Kreis auf.

Nach der Mittleren Reife machte er eine Ausbildung zum Chemikanten und arbeitete in diesem Beruf in der Kunstharzproduktion und später einer Platinscheiderei. Zwischendurch versuchte er sich als Gastronom. Weiterhin ließ er sich zum Industriemeister Chemie sowie zum Versicherungsfachmann ausbilden, im Versicherungsfach war er dann 16 Jahre tätig, zuletzt als Selbstständiger.

Nach Jobs als Produktions- und Umzugshelfer ist er seit Herbst 2011 ohne Beschäftigung. Wie er mitteilt, bezieht er weder Arbeitslosengeld 1 noch 2, sondern bestreitet den Lebensunterhalt aus seiner Berufsunfähigkeitsrente und einigen Mieteinnahmen.

Michael Balke ist geschieden und mittlerweile wieder verlobt. Der Piratenpartei in Hessen gehört er seit März 2012 an. (sff) Foto: privat

Kommentare