DGB lädt zum Tag der Arbeit nach Bad Hersfeld

1. Mai: Kundgebung am Lullusbrunnen

Hersfeld-Rotenburg. Der DGB-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg veranstaltet seine Maifeier am Freitag, 1. Mai, und lädt dazu alle Bürger ab 9.30 Uhr ein. Treffpunkt ist vor der Schilde-Halle in Bad Hersfeld. Von dort geht es zur Kundgebung am Lullusbrunnen.

Um 10 Uhr wird der DGB-Kreisverbandsvorsitzende Klaus Schüller die Kundgebung eröffnen und Mairedner Bernd Stahl von der Gewerkschaft IGBCE begrüßen.

Viel erreicht für Mitglieder

Das Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ unterstreicht Kreisvorsitzender Klaus Schüller: „Die guten Ergebnisse der jüngsten Tarifverhandlungen zeigen, dass die Gewerkschaften stolz sein können, für ihre Mitglieder viel erreicht zu haben.“

Dazu komme der politische Erfolg, endlich einen gesetzlichen Mindestlohn zu haben. Die gigantische Arbeitgeberkampagne gegen den gesetzlichen Mindestlohn mache aber auch deutlich, dass den Gewerkschaften nichts geschenkt werde. Schüller: „Die DGB-Gewerkschaften sichern den Beschäftigen ihren Einfluss, wenn die Arbeitsbedingungen im Betrieb und in der Politik verhandelt werden. Im Wandel der Arbeitswelt behalten Gewerkschafter die Interessen der Arbeitnehmer im Blick.“

Der DGB schaut am 1. Mai auch auf eine lange und bewegte Tradition zurück. 125 Jahre ist es her, als im Jahr 1890 am „Weltfeiertag der Arbeit“ erstmals in zahlreichen Ländern demonstriert wurde. Vier Jahre zuvor hatten Arbeiter in den USA am 1. Mai einen Generalstreik für den Acht-Stunden-Tag begonnen. In Chicago explodierte während einer großen Demonstration eine Bombe, woraufhin Arbeiterführer verhaftet und sieben von ihnen zum Tod verurteilt und hingerichtet wurden. Zu ihnen gehörte ein Nordhesse: August Spieß, der aus Friedewald in die USA eingewandert war.

Erfolge verteidigen

„Der Blick in die Geschichte zeigt uns einerseits die harten Auseinandersetzungen der Vergangenheit und was wir erreicht haben. Andererseits müssen wir weiterhin die Erfolge verteidigen und haben die nächsten Ziele bereits im Visier“, sagt Schüller.

Bei der Maifeier in Bad Hersfeld gibt es neben dem gewerkschaftlichen Ausblick auch musikalische Beiträge. Philipp Hoffmann wird Arbeiterlieder mit dem Schifferklavier zum mitsingen vorspielen. Für Essen und Trinken sowie gute Stimmung ist laut DGB gesorgt. (red/rey)

Kommentare