Mahnwache gegen Atomkraft vor dem Lullusbrunnen

Bad Hersfeld. Rund 120 Menschen haben am Montagabend bei einer Mahnwache vor dem Lullusbrunnen gegen Atomkraft protestiert und der Opfer des Erdbebens in Japan gedacht.

Die Mahnwache war eine von über 700 Veranstaltungen bundesweit. Auch in Bebra und Fulda fanden Mahnwachen statt zu denen Friedens- und Anti-Atominitiativen aufgerufen hatten. Initiator Ralf Jourdan von der örtlichen Friedensinitiative erinnerte an die Anfänge der deutschen Anti-Atombewegung und freute sich über die wachsende Zahl der Mahnwachen-Teilnehmer.

Auch wenn man in Japan offenbar mit einem „strahlenden, mit Tränen gefüllten Auge davon gekommen ist“, sei der Widerstand gegen Atomkraft jetzt so wichtig wie nie. Jourdan rief zur Teilnahme an den Demonstrationen am kommenden Wochenende in mehreren deutschen Großstädten auf.

Am kommenden Montag soll wieder ein Mahnwache in Bad Hersfeld stattfinden. (kai)

Kommentare