Stefan Grasse Trio bezauberte im Buchcafé

Magie des Südens

Entspannte Instrumentalklänge aus Lateinamerika und Spanien bot das Stefan Grasse Trio seinem Publikum am Samstagabend im Bad Hersfelder Buchcafé. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. „Magia del Sur“, auf deutsch „Zauber des Südens“ hat Stefan Grasse sein aktuelles Live-Programm genannt, und in der Tat geht von den fast schon hypnotischen Rhythmen Lateinamerikas und Spaniens eine gewisse sinnliche Magie aus, der man sich sowohl als Zuhörer wie auch als Musiker kaum entziehen kann.

Begleitet von Tobias Kalisch am Kontrabass und von Radek Szarek an den Percussions und am Vibrafon lässt Gitarrist Stefan Grasse seiner Hingabe für die nuancenreichen Melodien aus Brasilien, Argentinien, Kuba und Spanien freien Lauf und präsentiert seinen Zuhörern eine sehr vielseitige Auswahl von Kompositionen verschiedenster Künstler von beiden Seiten des Atlantiks.

Am Samstagabend hatte das Publikum im Bad Hersfelder Buchcafé reichlich Gelegenheit, sich selbst ein detailgetreues Bild vom musikalischen Schaffen dieses exzellenten Trios zu machen.

Ob argentinischer Tango-Nuevo, andalusischer Flamenco oder brasilianischer Bossa Nova, immer wieder aufs Neue zeigt sich das Trio um den deutschen Meistergitarristen beeindruckend stilsicher und technisch präzis in seinen Darbietungen.

Natürlich fanden in Stefan Grasses Live-Programm auch Stücke von seiner aktuellen Studio-CD „Adios Nonino“ ihren Platz, einem Album, das sich ausschliesslich mit dem Werk des argentinischen Tango-Nuevo-Komponisten Astor Piazzolla auseinandersetzt.

Eine besondere klangliche Bereicherung, die man heutzutage nur noch sehr selten live hören kann, stellte das Vibrafonspiel von Percussionist Radek Szarek dar. Sein gefühlvolles Solospiel bereicherte das Liveprogramm dieses Konzertabends deutlich.

Der leidenschaftliche Saiten- und Klangstabzauber verfehlte seine Wirkung im Publikum nicht. Für jede Darbietung dieses Abends gab es begeisterten Applaus für das eingespielte Profi-Trio.

Von Werner Rödiger

Kommentare