HZ-Praktikantin testet den Effekt der Maske– Visagistin Dunja Dostler bei der Arbeit

Macht der Veränderung

Vor dem Einsatz der Visagistin: Unsere Testperson ungeschminkt und unfrisiert.

Bad Hersfeld. Sie stylt, sie schminkt und sie lässt die Schauspieler bluten. Sie zaubert Effekte auf Gesichter. Dunja Dostler, gelernte Stylistin und Visagistin, wirkt mit bei der Maske in dem Stück „Der Name der Rose“ der Bad Hersfelder Festspiele. Stunden vor der Aufführung beginnt ihre Arbeit.

Arbeit bei den Festspielen

Akkurat packt sie Puderdöschen, Farben und Pinsel aus. Sie macht junge Menschen alt und alte jung. Dunja Dostler versteckt die Haare unter Glatzenperücken oder zaubert eine riesige Haarpracht herbei. „Es ist faszinierend, Menschen zu verändern“, schildert sie ihre Motivation.

Genau um diese Veränderung geht es auch mir. Schon länger habe ich überlegt, "mal was Neues auszuprobieren. Meine Haare nerven, meine Schultern sind schwer zu kaschieren. Ein neuer Job, da muss auch mal ein neues Outfit her. Also legt die Visagistin los. Sie hat die Erlaubnis, alles zu verändern, was sie möchte, denn Dunja Dostler ist außerdem ausgebildet in Farb- und Stilberatung.

Farbtypen Bestimmung

Zunächst testet sie, welcher Farbtyp ich bin. Es gibt vier verschiedene Typen. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Um sich ganz sicher zu sein, stellt sie mir Fragen zu meinem Haut- und Haartyp. Außerdem legt sie mir verschiedenfarbige Tücher um und testet den Effekt in meinem Gesicht.

Schnell sind wir uns einig. Ich bin ein Wintertyp mit Sommertendenzen. Ich kann also so wohl kalte und klare, als auch leicht pudrige Farben gut tragen. Danach geht es weiter mit der Stilberatung. Sie nimmt Maß an meinem Körper, um festzustellen, welches meine „Problemzonen“ sind. Es ist eigentlich alles in Ordnung, nur meine Schultern sind doch sehr breit. Sie verspricht mir aber, dies mit meiner Kleidung bestmöglich zu kaschieren.

Dies möchte Dunja nicht nur den Schauspielern oder mir ermöglichen, sondern auch denen, die sonst nicht die Gelegenheit dazu haben. Sie gibt Kurse an der Volkshochschule für Jugendliche und Erwachsene, um ihnen unter anderem den Einstieg in den Beruf zu erleichtern. „Schminke und Kleidung zaubern dort Selbstbewusstsein, wo vorher keines mehr war“, erklärt sie.

Sie zaubert also nicht nur hässliche Narben in Gesichter von Schauspielern, sondern unterrichtet darin, wie man sich am besten in einem Bewerbungssgespräch gibt.

Viele hätten sie ausgelacht, sowas nach ihrer Ausbildung in München gerade in Bad Hersfeld anzubieten. Doch sie habe die Erfahrung gemacht, dass gerade in der Kleinstadt mit vielen Kulturinteressierten Menschen auch das Interesse an Mode und Styling groß sei. Jede Braut möchte zur Hochzeit schön aussehen und vom Profi geschminkt werden.

Hilfreiche Tipps

Geschminkt werden, das möchte ich nun auch. Aber als erstes wühlt sich die Visagistin durch meine Garderobe, die ich kofferweise mitgebracht habe. Sie stellt mir einiges zusammen und gibt mir Tipps. Ich solle viele Tücher und lange Ketten tragen. Also fahren wir als nächstes gemeinsam in die Stadt. Besorgen Make-up und Schmuck.

Gekonnt sucht sie mir die passende Kleidung für ein Bewerbungsgespräch aus und schickt mich zum Friseur. Genau erklärt sie der Friseurin ihre Vorstellungen. Ich traue mich gar nicht, in den Spiegel zu schauen, als meine Haare fallen und der Rest wieder fast schwarz wird.

Beschwingter Gang

Aber Dunja Dostler beruhigt mich und fängt an, mich gekonnt zu schminken. Sehr dezent ist mein Wunsch. Hierfür gibt sie mir auch gleich noch passende Tipps. Ich wusste vorher wirklich nicht, dass grünes Make-up meine Pickel abdeckt.

Ich habe wirklich einiges gelernt an diesem Tag und ja, mein Gang ist um einiges beschwingter. Was Frisur und Make-up doch ausmachen.

Viel zu tun

Dunja Dostler hat also auch außerhalb der Festspiele einiges zu tun. Für ihren Job pendelt sie zwischen Fulda, Kassel und Bad Hersfeld. Sie kennt also sowohl die entspannte Arbeit des Schminkens für Privatleute als auch den stressigeren Alltag der Festspiele, wo sie maximal zehn Minuten pro Statist hat.

„Die Schauspieler sind aber einfach Klasse und es macht riesigen Spaß“, erklärt Dunja. Sie gibt den Menschen etwas. Ob Veränderung, Kraft oder Selbstbewusstsein.

Von Lea-Marie Brandau

Kommentare