56-Jähriger wird von der Polizei nach Messerattacke in die Psychiatrie eingewiesen

Macheten-Mann rastet aus

Philippsthal. Mit einer Machete hat am Samstagabend in Philippsthal ein 56 Jahre alter Mann vier andere Personen in einem Haus am Hattorfer Platz bedroht.

Der stark alkoholisierte Mann hatte in der Wohnung seines 53 Jahre alten Freundes randaliert, woraufhin ihn die vier Anwohner zur Rede stellen wollten. Während der verbalen Auseinandersetzung griff der 56-Jährige zu der Machete und schlug zweimal nach der Hand eines Nachbarn, der nur mit viel Glück den Hieben ausweichen konnte. Dabei hatte der 56-Jährige immer wieder: „Ich bringe euch um“ gerufen.

Die Bedrohten alarmierten daraufhin die Polizei. Die Beamten nahmen den 56-Jährigen fest. Er wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Trinkgelage endet in Klinik

Der 53-Jährige, in dessen Wohnung sich das Geschehen zugetragen hatte, war da schon längst nicht mehr im Haus. Nachdem er zusammen mit dem 56-Jährigen den ganzen Samstag über gehörig dem Alkohol zugesprochen hatte, war er schon Stunden vor der Auseinandersetzung seines Freundes mit den Nachbarn in einem Rettungswagen ins Klinikum nach Bad Hersfeld gebracht worden. Der 53-Jährige hatte über starke Schmerzen geklagt. (rey)

Kommentare