Lullusfest in Bad Hersfeld eröffnet

+
Startschuss am Mittag: Pünktlich um 12 Uhr wurde es heute wieder entzündet, das „Fierche“. Das Lullusfest im Jubiläumsjahr – Hersfeld ist 1275 Jahre alt – begann danach mit dem großen Festumzug.

Bad Hersfeld. Mit dem Entzünden des Lullusfeuers durch Bürgermeister Thomas Fehling ist heute pünktlich um 12 Uhr das älteste Heimatfest Deutschlands in Bad Hersfeld eröffnet worden. In der traditionellen Lolls-Rede hatte der Bürgermeister zuvor das vergangene Jahr Revue passieren lassen.

Dabei würdigte er unter anderem die „wundervolle Festspielsaison“, die diesmal ohne das sonst übliche Gezänk um die Qualität der Stücke verlaufen sei. Fehling dankte allen Beteiligten am Projekt „wortreich“, die mit vielen Überstunden die rechtzeitige Eröffnung zum 1. Oktober sichergestellt hatten. Außerdem bekräftige er seine Vision von einer „Bürger-Mitmachstadt“.

Lollsmontag 2011

Nach dem Entzünden des Lullusfeuers setzte sich dann der traditionelle Festzug in Bewegung an dem diesmal knapp 40 Festwagen und Fußgruppen teilnehmen. Er steht unter dem Motto „1275 Jahre – junges Hersfeld“:

Das Lullusfest dauert bis zum kommenden Montag. Gefeiert wird rund um den Marktplatz, wo fast 50 Aussteller ihre Fahrgeschäfte und Buden aufgebaut haben. Ein Höhepunkt des Lullusfests ist der für morgen angekündigte Besuch des Ministerpräsidenten Volker Bouffier, der auf Einladung der Hersfelder Zeitung zum ersten Mal Lolls besucht. (kai)

Kommentare